SIMsKultur Online

Foto:Quatuor Diotima


LIGETI, OFENBAUER, REICH - Quatuor Diotima

19. April 2011
"Wie ein Präzisionsmechanismus" schreibt Ligeti ironisch vor den 3. Satz seines II. Streichquartetts, in dem er sich über die Bedeutung von Zeit lustig macht.

Schon als Kind beeindruckt ihn in einer Erzählung von Gyula Krúdy (1878-1933) die Schilderung eines Hauses, in dem "nichts geschieht". Zahllose Wissenschafts-Apparate sind in Gang, machen ihre Geräusche, Uhrwerke mit verschiedensten Zeiten, allerhand Geräte, die sich mit gespenstischer Präzision im Chaos verbinden: Die Welt steht still. Ligeti, der 1956 aus Ungarn flüchten musste, und die Welt Steve Reichs, der im Krieg als Kind zwischen seinen getrennten Eltern im Zug durch ganz Amerika unterwegs war - und sich später einmal zu fragen begann: Was wäre gewesen, wenn ich in einem der vielen Züge in Europa hätte sein müssen: "different" auch die Lebens- und Todesziele. Ofenbauer (Jahrgang 1961) schreibt nichts über seine Musik. Er lädt ein zu HÖREN.

György LIGETI Streichquartett II (1968)
Christian OFENBAUER (2010; UA) Streichquartett IV. Satz
Steve REICH Different Trains (1988)

Quatuor Diotima (Paris)

Details zur Spielstätte:
Saline 18, A-6060 Hall in Tirol
Im Rahmen des Festivals:
Osterfestival Tirol

Veranstaltungsvorschau: LIGETI, OFENBAUER, REICH - Quatuor Diotima - Salzlager

Keine aktuellen Termine vorhanden!