SIMsKultur Online

Foto: Hamlet Ensemble


Hamlet

17. Okt. 2010 bis 8. Juni 2011
William Shakespeares berühmtes Stück steht auf dem Programm!

Hamlet, Königssohn und künftiger Herrscher, soll Blutrache nehmen für den Mord an seinem Vater; dies befiehlt ihm dessen übermächtiger Geist. Der Vater war Soldat, ein Kämpfer, ein Mann der Tat. Hamlet, der aufgeklärte Student und Intellektuelle, zweifelt und verzweifelt zunehmend an der eigenen Unfähigkeit zur Tat. Hamlet weiß, dass er zu intelligent ist für einen blinden Racheakt und zu abhängig, um ihn zu verweigern. Zu verletzt von der Mutter, um eine Liebesbeziehung zu Ophelia einzugehen, und zu verzweifelt, um diese zu retten. Um ihn herum gruppiert Shakespeare eine Generation spätadoleszenter junger Männer: Hedonisten wie Hamlets Studienkollegen Rosenkranz und Güldenstern; Draufgänger wie Laertes, der Sohn eines opportunistischen Staatsbeamten; zurückgelehnte Beobachter, die sich in gar nichts einmischen, wie Hamlets Freund Horatio.
Hamlet weicht aus in Maskeraden, bis er nicht mehr weiß, in welche Verkleidung er sich noch retten soll, und sich schließlich doch in den Kampf wirft – gegen einen würdigeren, weil soldatischen Königssohn, der nicht denkt, sondern kämpft und damit alle Zweifel überflüssig macht. Der Rest ist Krieg.

Regie: Theu Boermans
Bühnenbild: Bernhard Hammer
Kostüme: Marion Münch
Licht: Gerhard Fischer
Musik: Helmut Neugebauer
Dramaturgie: Andreas Karlaganis

Claudius: Stefan Suske
Gertrud: Birgit Stöger
Hamlet: Claudius Körber
Polonius: Franz Xaver Zach
Ophelia: Claire Vivianne Sobottke
Laertes: Rahul Chakraborty
Horatio: Leon Ullrich
Rosenkranz und Güldenstern: Alexander Knaipp, Gustav Koenigs
Osrik: Tomaš Klimann
Fortinbras: Martin Papst
Statisterie: Ben- Daniel Keller, Philipp Prem, Gerhard Raudner, Jann Siefken

Details zur Spielstätte:
Hofgasse 11, A-8010 Graz

Veranstaltungsvorschau: Hamlet - Schauspielhaus Graz - Haus EINS

Keine aktuellen Termine vorhanden!