SIMsKultur Online

Foto: Enzyklopädie des ungelebten Lebens


Enzyklopädie des ungelebten Lebens

7. Okt. 2010 bis 31. Jan. 2011
All die Augenblicke, die wir hätten leben sollen, anders leben sollen – aber wie? Hatten wir tatsächlich eine Wahl, hätten wir handeln können, Situationen meistern oder mit einem Trick bewältigen? Der argentinische Regisseur Mariano Pensotti hat Autoren aus aller Welt um Einträge in seine Enzyklopädie des ungelebten Lebens gebeten und bringt sie auf der Bühne nun doch noch zum Leben.

Komisch, traurig, brutal, sanft, mysteriös und konkret; und jeder untermalt von seiner eigenen Hintergrundmelodie. Unser Leben, unsere Arbeit sind heute meist Aktivitäten ohne konkretes Produkt, wie der italienische Philosoph Paolo Virno analysiert. Virtuos müssen wir beide meistern. Enzyklopädie des ungelebten Lebens sammelt das, was virtuos gewesen wäre, die wahre, wertungsfreie Meisterschaft des Lebens: Ein Paar küsst sich zu Velvet Underground. Ein Mann mit tödlicher Krankheit sieht seine Freunde weinen – Gustav Mahler im Hintergrund. Eine Familie stirbt im Kugelhagel während Queens of the Stone Age spielt. Die Hand auf dem Schenkel eines unbekannten Nachbarn in der U-Bahn, eines Tages im September 2006, begleitet von Scott Walker. Alles wird wahr. Privates und Öffentliches, Glaube, Sex, Sport, Ruhm, Gewalt, Rache, Tod. Ordentlich katalogisiert von A bis Z.

Eine Koproduktion mit dem steirischen herbst.

Details zur Spielstätte:
Hofgasse 11, A-8010 Graz

Veranstaltungsvorschau: Enzyklopädie des ungelebten Lebens - Schauspielhaus Graz - Haus ZWEI

Keine aktuellen Termine vorhanden!