SIMsKultur Online

hotmigrants


P3M5 – THE PLURALITY OF PRIVACY PROJECT IN FIVE-MINUTE VIDEOS

7. bis 10. Juni 2017
16 Autor*innen aus den USA und Europa haben kurze Stücke zum Thema „Privacy“ geschrieben (siehe rechts unter „Multimeldial theatral“). Das Publikum hat die Möglichkeit, alle Stücke in Form von kurzen Videos während des Festivals anzuschauen und die Autor*innen zu treffen, denn die meisten sind während des Festivals anwesend.

„Plurality of Privacy Project in Five-Minute Plays (P3M5)” ist ein transatlantisches Theater- und Dialogprojekt, welches sich mit der Bedeutung von Privatsphäre und Datenschutz beschäftigt. In Kooperation mit dem Goethe-Institut Washington haben Theater quer durch die USA und Europa Dramatiker*innen beauftragt, kurze Stücke zu schreiben, welche sich um die zentrale Frage „Was bedeutet Privatsphäre im digitalen Zeitalter?“ drehen. Die beteiligten Theater haben dann ihr Stück verfilmt und die Videos im Netz zugänglich gemacht. Während des Festivals können die sechzehn fünf- bis zwanzigminütigen Videofilme, im Redoutensaal angesehen werden. In Originalsprache mit englischen Untertiteln.

7. Juni von 19.00 bis ca. 22.00 Uhr
8. Juni von 11.00 bis ca. 18.00 Uhr sowie von 20.00 bis ca. 23.00 Uhr
8. Juni, 18.00 Uhr, Transatlantischer Dialog
9. Juni von 17.00 bis ca. 23.00 Uhr
10. Juni von 11.00 bis ca. 20.00 Uhr

Eintritt frei und jederzeit möglich!

Details zur Spielstätte:
Hofgasse 11, A-8010 Graz
Im Rahmen des Festivals:
DRAMATIKER|INNENFESTIVAL GRAZ

Veranstaltungsvorschau: P3M5 – THE PLURALITY OF PRIVACY PROJECT IN FIVE-MINUTE VIDEOS - Schauspielhaus Graz - Redoutensaal

Keine aktuellen Termine vorhanden!