SIMsKultur Online

Landscape Suicide


Landscape Suicide

23. März 2014
Landscape Suicide (1986) ist ein Schlüsselwerk, das unterschiedliche Elemente von Bennings filmischer Denkweise zu einer eigenwilligen Form des Erzählens verbindet. Der Film steht zwischen Spielfilm und Dokumentarfilm und verweigert sich – wie letztlich Bennings gesamtes Werk – den üblichen Kategorisierungen. Es ist ein kühler, doch in seiner Konstruktion ungemein beeindruckender Film, der die Beziehung zwischen Landschaft und Gewalt umkreist. Landscape Suicide entwirft ein Abbild einer realen wie auch mentalen Landschaft, ein Abbild Nordamerikas. Packend, provokant und außergewöhnlich.

Innovatives Kino, US 1986, 94 min, eOF

Regie: James Benning
Buch: Konzept & Realisation: James Benning
Darsteller/innen: Rhonda Bell, Elion Sacker, Eve E. Ellis, Lisbeth Jetton, Pegge Winslow, John Benning, Rusty Johnson
Weitere Credits: In einer restaurierten Kopie des Österreichischen Filmmuseums

Details zur Spielstätte:
Mehlplatz 2, A-8010 Graz

Veranstaltungsvorschau: Landscape Suicide - Schubert Kino

Keine aktuellen Termine vorhanden!