SIMsKultur Online

Bild: Klosteranlage-Dachlandschaft am KreuzgangBild: Klosteranlage-Alpirsbach, Blick vom Kurgarten-BesslerBild: KreuzgangBild: Kreuzgangkonzert

Das Edelfestival im Schwarzwald

Im reizvollen gotischen Kreuzgang des 900 Jahre alten ehemaligen Benediktinerklosters Alpirsbach finden seit 1952 die weithin bekannten Kreuzgangkonzerte statt.

Im gotischen Kreuzgang und im Kreuzgarten der Klosteranlage Alpirsbach genießen die Konzertbesucher Kammermusik vom Feinsten. Unter freiem Himmel und bei flackerndem Kerzenschein ist ein Konzertbesuch an lauen Sommerabenden Romantik und Musikgenuss pur. Das gleichbleibend hohe Niveau des Festivals zieht Jahr für Jahr Tausende Besucher an. Die glasklare Akustik des Kreuzgangs wird von den Musikern und den Gästen gleichermaßen geschätzt.
Gleich zwei junge Solisten werden in diesem Jahr ihr Können unter Beweis stellen: der junge Geigenvirtuose Daniel Rehfeldt, der den Violinsolopart in den Vier Jahreszeiten Antonio Vivaldis präsentiert, sowie der Preisträger des diesjährigen deutschen Musikwettbewerbs im Fach Klarinette. Man darf gespannt sein …
Eröffnet wird der diesjährige Konzertsommer am 20. Juni. Nach langem Schweigen wird wieder ein Klavier im Kreuzgang erklingen. Der in Hohenlohe lebende Pianist Christoph Soldan wird mit dem Orchester Camerata Europeana auftreten und Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Johann Sebastian Bach spielen. Soldan hat auf zahlreichen Tourneen mit namhaften Orchestern in ganz Europa konzertiert.
Antonio Vivaldis Die vier Jahreszeiten steht in der zweiten Hälfte des Abends auf dem Programm. Der junge Geigenvirtuose Daniel Rehfeldt spielt den Solopart.
Im zweiten Konzert am 11. Juli gastiert wieder das Orchestra-in-Residence, das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim. 2002 hat der junge deutsche Dirigent Sebastian Tewinkel (geboren 1971) die Leitung übernommen. Im Jahr 2000 erhielt er den ersten Preis beim internationalen Dirigentenwettbewerb in Lissabon.
Auf dem Programm stehen Werke von Anton Fils (Sinfonie in g-Moll), Igor Strawinsky (Apollon Musagète) und Mozarts beliebtes Konzert für Klarinette und Orchester in A-Dur.
Beim dritten Konzert am 25. Juli werden die Kreuzgangkonzerte mit dem Schwarzwald-Musikfestival zusammenarbeiten. Im Rahmen der German Brass Academy werden junge Meisterschüler und -ensembles das Abschlusskonzert der Akademie im Kreuzgang gestalten. Programm und Ausführende werden erst im Lauf des Meisterkurses bestimmt, sodass Programm und Musiker erst am Konzertabend angesagt werden.
Zum Abschlusskonzert am 8. August erklingen mit dem Barockensemble Les Basses Freiburg Werke von Vivaldi (Flötenkonzert in C-Dur), Georg Friedrich Händel (Orgelkonzert in B-Dur) und Bach (Brandenburgische Konzerte Nr. 6 in B-Dur und Nr. 4 in G-Dur). Im Mittelpunkt steht das reichhaltige vokale und instrumentale Repertoire der Renaissance- und Barockzeit auf Originalinstrumenten.

Konzerttermine
Camerata Europeana und
Christoph Soldan
20. Juni 2009, 20.30 Uhr

Südwestdeutsches
Kammerorchester Pforzheim
11. Juli 2009, 20.30 Uhr

German Brass Academy,
Meisterschülerkonzert
25. Juli 2009, 20.30 Uhr

Barockensemble Les Basses
Freiburg
8. August 2009, 20.30 Uhr

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.