SIMsKultur Online

Foto: SemperoperFoto: Musikkreuzfahrt Sankt Petersburg

Musikalische Begegnungen

Mit Reisen für Musikfreunde des ADAC die Welt entdecken.

Haben Sie schon gehört? Die Netrebko singt in Wien die Traviata. Ach, Sie wissen nicht, wie Sie rechtzeitig Karten bekommen und wo man angenehm wohnen kann? Dann schauen Sie doch einfach einmal in den Katalog der Reisen für Musikfreunde. Hier finden Sie ausgewählte Reiseangebote mit vielen musikalischen Leckerbissen für Klassik- und Opernliebhaber.
Bei der Zusammenstellung der Reisen für Musikfreunde geht man intensiv auf die Wünsche der Reisenden ein. „Viele unserer Kunden fahren seit 20 Jahren mit uns zu Konzerten und Musikfestivals“, erzählt Elke Vollmar, Leiterin der ADAC-Musikreisen. „Deshalb lassen wir uns immer wieder etwas ganz Besonderes einfallen, um regelmäßig neue Highlights zu bieten. Ebenso, um frühzeitig an die begehrten Karten zu kommen, so zum Beispiel für die Salzburger Festspiele.“ Dass das Konzept aufgeht, bestätigen die zufriedenen Teilnehmer. So berichtet zum Beispiel Elisabeth Frey begeistert von ihrer letzten Venedigtour: „Die ganze Reise war ein einziger Traum. Ich wollte schon immer mal eine Oper im Teatro La Fenice erleben. Ein echtes Erlebnis! Dann gab es sogar noch ein Galadinner direkt im Theater.“

Die Welt als Bühne
Aktuell geht der Trend in Richtung Osteuropa: Mit individuell geführten Stadtrundgängen in den herrlichen Altstädten von Prag, Odessa oder Riga, der Besichtigung historischer Kulturdenkmäler und hochinteressanter Museen wird jedes musikalische Erlebnis in einen kulturellen Rahmen eingebunden. Geführt werden die kleinen Gruppen immer von ausgewählten Reiseleitern, die sich auf den besonderen Anspruch der Gäste verstehen. „Auch wenn die jeweiligen Aufführungen den Höhepunkt der Reise bilden, sorgen gerade unsere Ausflüge für das gewisse Lokalkolorit“, so Elke Vollmar. „In Odessa tauchen wir ein in die Labyrinthe der Katakomben, in Budapest gehen wir zur Weinprobe in der berühmten großen Markthalle, und in Sankt Petersburg steht natürlich das Bernsteinzimmer auf dem Programm.“

Symphonien für alle Sinne
Neu ist zum Beispiel auch eine Musikkreuzfahrt, die vom Kreml in Moskau in die alte Zarenstadt Sankt Petersburg führt. Während die Gäste an Bord der MS Volga Dream die russische Landschaft und ausgezeichnete Verpflegung genießen, nimmt diese Kurs auf die Sehenswürdigkeiten entlang der Wolga. Klassische Konzerte an Bord, Veranstaltungen in Moskau und Sankt Petersburg sowie zahlreiche Besichtigungen versprechen einen bleibenden Eindruck.
Komfort steht nicht nur bei dieser Schiffsreise im Vordergrund, auch alle Hotels werden von den Experten der ADAC-Musikreisen sorgfältig ausgewählt. „Unsere Kunden wohnen ausschließlich in Hotels der Spitzenklasse. Bevor wir ein neues Hotel ins Programm aufnehmen, überzeugen wir uns persönlich davon, dass wirklich alles stimmt“, sagt Elke Vollmar. Genauso viel Wert legen sie und ihr Team auch auf die Qualität der Reiseleiter. Besonders gute Ortskenntnis zählt dabei genauso wie der persönliche Einsatz für die Gäste. „Ich habe mich von Anfang an gut betreut gefühlt“, ergänzt Elisabeth Frey, die mehrmals im Jahr eine Musikreise unternimmt. „Ich glaube, jetzt wage ich mich sogar zu einer Opernreise nach New York.“

Exklusive Erlebnisse
Reisen für Musikfreunde führen zu den Kulturmetropolen der Welt: Klassische Reiseziele wie Rom, Wien oder Dresden stehen dabei genauso auf dem Programm wie der kulturreiche Osten. Karten in den besten Kategorien, anspruchsvolle Besichtigungen, stilvolle Hotels der 4- bis 5-Sterne-Kategorie und vor allem persönlicher Service sind das, was Musikfreunde schätzen. Ein Qualitätsanspruch, dem man als Veranstalter aus dem Haus ADAC mit viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl gerecht wird.

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.