SIMsKultur Online

Brühler SchlossBrunnenfest

Kulturfestival Brühler Markt

Kultur für alle Der Brühler Markt ist das größte Kulturfestival Brühls und findet traditionell jedes Jahr von Mitte Mai bis Mitte Juni statt. Auch im diesjährigen Programm ­findet sich ganz nach dem Moto „Kultur für alle“ für jeden Geschmack etwas.
Uhlstraße 3, D-50321 Brühl

Die Festivaleröffnung im Franziskanerhof des Rathauses mit dem Seniorentanzfest und der Brühler Liedertafel hat eine lange Tradition. Zum großen Konzertsaal und in eine dem Zeitgeist verpflichtete Lachzone verwandelt sich der historische Rathausinnenhof. Hier präsentieren dem erwachsenen und jugendlichen Publikum bekannte Größen der Region sowie Brühler Eigengewächse einen besonderen Ohr- und Augengenuss. Der Park von Schloss Augustusburg wird an den Sonntagen zur schillernden Sommerbühne beim Kinder- und Familienprogramm.

Brühler Schlosskonzerte
Seit nunmehr über 50 Jahren bringen die Brühler Schlosskonzerte Glanz und Leben in die Schlossstadt. Die 35 sommerlichen Konzerte und das Feuerwerk im Schlosspark am Abschlusswochenende sind alljährlich ein Magnet für Publikum und Presse aus der gesamten Region. Kein Wunder, denn das imposante Rokokoschloss Augustusburg, seit 1984 UNESCO-Weltkulturerbe, bietet einen einzigartigen Rahmen für die Musik. Als reines Sommerschloss konzipiert, war es früher nur ein bis zwei Monate im Jahr bewohnt – ganz nach dem Geschmack der französischen Aristokratie, die sich im späten 17. und im beginnenden 18. Jahrhundert in den Pavillons der königlichen Gärten der Illusion des „einfachen Landlebens“ hingab. In dem weltberühmten, von Balthasar Neumann gestalteten Treppenhaus, das als prächtigste Leistung des Rokoko in Deutschland überhaupt gilt, scheinen der Musik Flügel zu wachsen. Die Töne finden in der schwungvollen Architektur einen perfekten Resonanzkörper und steigen schwerelos in die Höhe – dem überwältigenden Deckenfresko von Carlo Carlone direkt entgegen: ein gelungenes Gesamtkunstwerk aus Musik, Architektur und Inszenierung.

Maßgeblich für ausgezeichnete Programme und zunehmendes öffentliches Interesse ist seit 1996 der künstlerische Leiter der Brühler Schlosskonzerte, And­reas Spering. Mit seinem engagierten Wirken konnte er das internationale Renommee der Schlosskonzerte deutlich steigern.

Nachdem zwei besondere Jubiläen die vergangenen beiden Spielzeiten der Brühler Schlosskonzerte geprägt haben – 2008 wurde das eigene 50-jährige Bestehen gefeiert und 2009 in besonderem Maß des 200. Todestags Joseph Haydns gedacht –, wird auch in diesem Jahr nicht auf das ­Feiern verzichtet: Musikalische Andenken an den jeweils 200. Geburtstag von Frédéric Chopin und Robert Schumann, den 250. Geburtstag von Luigi Cherubini und den 350. von Alessandro Scarlatti ziehen sich durch die ganze Saison.

Im Haydn-Festival Ende August, das nunmehr ins dritte Jahr geht, wird vom Hammerklaviersolo bis zur geistlichen Musik Haydns ein umfangreicher Überblick über das Schaffen des Komponisten geboten.
In den Schlosskonzerten, den Matinee- und Familienkonzerten von Anfang Mai bis Mitte Juli sind Werke vom Barock bis zur Romantik zu hören.
Die 35 Konzerte umfassende Saison der Brühler Schlosskonzerte beginnt am 8. Mai und endet am 29. August mit dem traditionellen Feuerwerk im Schlosspark.

Informationen
Brühl-Info, Uhlstraße 3, D-50321 Brühl
Tel. (+49-22 32) 79-345
tourismus@bruehl.de
www.bruehl.de

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.