SIMsKultur Online

Pècs

Kulturhauptstadt Europas 2010

Pécs, die Stadt ohne Grenzen Die 2000-jährige Stadt Pécs ist heute europaweit berühmt für ihre bunte Kunstszene, ihre Festivals, Museen und Denkmäler, ihre Universität und deren wissenschaftliche Aktivitäten. 2010 ist Pécs Kulturhauptstadt Europas. Als Zentrum der europäischen „Kulturzone Süd“ erwartet die Stadt im Rahmen des Kulturhauptstadtjahrs ihre Gäste mit mehr als 450 Programmen.

Orchester- und Chormusik
Die Konzertreihe der Pannon-Philharmoniker „Weltstars in Pécs“ zieht das ganze Jahr hindurch mit namhaften Gastkünstlern an. So betreten beispielsweise am 12. Mai der weltberühmte türkische Pianist Fazıl Say, am 20. Mai die österreichische Sopranistin Nina Bernsteiner und am 3. Juni der deutsche Violoncellovirtuose Leonard Elschenbroich die Bühne. Vom 4. bis 10. Juli findet der erste Ungarische Blasmusik-Grand-Prix statt, an dem in- wie ausländische Orchester teilnehmen. Der Wettbewerb wird von Freilichtkonzerten ungarischer und ausländischer Orchester begleitet. Vom 15. bis 22. August werden die Plätze und Konzerträume der Stadt mit Musik von Chören aus aller Welt gefüllt. Für das internationale Chortreffen Pécs Cantat werden über 1000 Sängerinnen und Sänger sowie namhafte Dirigenten erwartet. Das ein­zige Festival Europas ausschließlich für Männerchöre, das V. Weinlied-Weltfestival, findet vom 23. bis 26. September statt.

Tanz und Theater
Liebhaber eines Theaters der etwas anderen Art können vom 9. bis 25. Juli verschiedene Aufführungen an besonderen Schauplätzen der Stadt genießen. Am Internationalen Zirkus- und Straßentheater-Festival werden so namhafte Ensembles wie etwa Bängditos (Deutschland), Grupo Puja (Argentinien), Teatr KTO (Polen), Márkus Theater, Adrian Schwarzstein (Spanien) und Pavel Vangeli (Tschechien) teilnehmen.
Anspruchsvolles Wettbewerbsprogramm von professionellen und Laienpuppentheatergruppen sowie Galaaufführungen von eingeladenen Künstlern und Ensembles sorgen vom 23. bis 28. August für richtige Festivalstimmung am XV. Internationalen Puppentheaterfestival für Erwachsene. Unter den Programmpunkten findet man eine traditionelle Bunraku-Aufführung aus Japan, Eric Bass und sein Ensemble (USA), Ilka Schönbein, Le Bal des Fous (Frankreich) und das Nationale Wasser-Puppentheater Vietnam.

Das Internationale Tanztreffen Pécs vom 20. bis 26. September bietet einen Ausblick auf aktuelle Trends der Tanzkunst mit modernen Ballett- und zeitgenössischen Tanzvorstellungen. Mitwirkende sind unter anderen das Ballet SNP Novi Sad (Serbien), die Compagnie Marie Chouinard (Kanada), das Maribor Ballet (Slowenien), die Vertigo Dance Company (Israel), Hiroaki Umeda (Japan), das Mo­tionhouse Dance Theatre (Großbritannien) und das Ballet Preljocaj (Frankreich).

Festivals und Ausstellungen
Die Gesamtkunst-Veranstaltungsserie „Reise um den türkischen Halbmond“ vom 9. bis 29. Mai stellt die türkische Kultur auf vier Gebieten der Kunst – Foto, Musik, Literatur und Film – vor. Auftretende Künstler sind unter anderen das Sarikamis-Orchester, die drehenden Derwische, Replikas, Selim Sesler, Meisterkoch Yasim, der türkische Tänzer Ziya Azazi und das Arasinda-Ensemble. Für Mu­seumsliebhaber empfiehlt es sich, die weltberühmte Christus-Trilogie von Mi­hály Munkácsy zu besichtigen, die noch bis Oktober 2010 in Pécs ausgestellt ist. Ein Schüler Munkácsys, der ebenfalls weltweiten Ruhm erlangte, war János Rippl-Rónai. Die Ausstellung seiner Werke ist vom 1. September bis 17. Oktober zu besichtigen. Die Laufbahn des Pécser „Bauhäuslers“ stellt das multikulturelle und interethnische Gesicht von Pécs beispielhaft vor. Die Ausstellung Von der Kunst bis zum Leben – Ungarn im Bauhaus findet vom 15. August bis 15. Oktober in verschiedenen Galerien statt.

Informationen
Mehr zum Kulturhauptstadtjahr:
www.pecs2010.hu
www.visitpecs.hu
www.pecs.hu

Praktische Informationen für
Gäste aus ­Österreich:
www.ungarn-tourismus.at
aus Deutschland und der Schweiz:
www.ungarn-tourismus.de
kostenloses Infotelefon: 00 800 36 00 00 00

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.