SIMsKultur Online

Weimarer Halle

Kulturstadt Weimar

Spanisches Flair in Weimar Konzerthöhepunkt auf der schwimmenden Seebühne.

Es wird der Konzerthöhepunkt des Jahres, wenn die Staatskapelle Weimar am Samstag, dem 3. Juli 2010, im Weimarhallenpark zur „Spanischen Nacht“ aufspielt. Knapp 4000 Zuhörer genießen jeden Sommer dieses Klassik-Open-Air-Ereignis. Mitreißend Tänzerisches zwischen Flamenco, Habañera und Fandango, be­törend Schillerndes in den prachtvollen Klangfarben des Südens, faszinierend Theatralisches aus der Welt beschwingter Zarzuela und großer dramatischer Oper werden an diesem Abend geboten.

Die Musiker der Staatskapelle nehmen wie immer auf der schwimmenden Seebühne im Weimarhallenpark Platz, um das Pub­likum musikalisch auf die Iberische Halbinsel zu entführen. Das Publikum trifft sich schon Stunden vorher zum Picknick auf den Wiesen des Parks oder nimmt auf den Terrassen der Weimarhalle Platz. Der Park ist romantisch illuminiert – ein leichter Sommernachtstraum wird gezaubert.

Musikalisch sorgt an diesem Abend der Weimarer Kapellmeister Martin Hoff am Pult der Staatskapelle für Feuer und Furore. Als Gast kehrt zur „Spanischen Nacht“ Nadine Weissmann zurück, um Georges Bizets Femme fatale erneut Gestalt und Stimme zu verleihen. Musikalische Dauer­brenner stehen dabei ebenso auf dem Programm wie Geheimtipps aus dem Schaffen von Komponisten wie Isaac Albéniz, Joaquín Turina oder Enrique Granados. Jede Menge Potenzial, um daraus auch den ­eigenen Hit des Sommers zu küren!

Spanien – das war für Künstler vieler Nationen das ferne Land schlafloser Nächte, heißer Affären und glühender Tanzdarbietungen. Und so ergänzt sich das Programm der Konzertnacht in klingenden Spanienbildern etwa des Franzosen Mau­rice Ravel oder des Russen Michail Glinka – und wird natürlich gekrönt von Momentaufnahmen aus der Carmen von Georges Bizet, der selbst das Land seiner Träume und des tragischen Liebesdramas nie gesehen hat und es doch musikalisch zu beschreiben verstand wie kein Zweiter.

Die einzigartige Atmosphäre – ein vergleichbares Ereignis gibt es in der Region nicht – lockt Jahr für Jahr Tausende Besucher in den Weimarhallenpark. Längst ist das Konzert auch bei den Weimarbesuchern beliebt, sodass in diesem Jahr ein Pauschalangebot mit einer Übernachtung und der Eintrittskarte zum Konzert in verschiedenen Kategorien aufgelegt wurde, was die Anreise ungemein erleichtert.

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.