SIMsKultur Online

Christine SchäferChristoph Prègardien

Musik im Riesen 2010

Auf Flügeln des Gesangs Zum siebten Mal öffnen die Swarovski Kristallwelten ihre Pforten für Kammermusik auf höchstem Niveau. Das Festival „Musik im Riesen“, das vom 5. bis 9. Mai 2010 stattfindet, steht diesmal im Zeichen des Gesangs.
Kristallweltenstraße 1, A-6112 Wattens

In fünf Konzerten werden unter anderem die Sopranistin Christine Schäfer, der Tenor Christoph Prégardien und das britische Vokalensemble The Tallis Scholars zu hören sein. „Auf Flügeln des Gesangs“ könnte man das diesjährige Programm von „Musik im Riesen“ überschreiben, das einen Bogen von der mehrstimmigen Sak­ralmusik der Renaissance über die Kunstlieder des 19. und 20. Jahrhunderts bis zur heutigen Interpretation mediterraner Volks­lieder spannt. Die Ausdruckskraft der menschlichen Stimme wird dabei in all ihren Facetten erlebbar.

Das romantische Lied
Gleich drei Konzerte stehen im Mahler- und Schumann-Jahr im Zeichen des romantischen Lieds: der Eröffnungsabend mit der Schauspielerin und Sängerin Barbara Sukowa, dem Dirigenten und Pianisten Reinbert de Leeuw und dem niederländischen Asko | Schönberg Ensemble (5. Mai) sowie die Auftritte von Christoph Prégardien mit dem ensemble Kontraste (7. Mai) und von Christine Schäfer mit Eric Schneider (8. Mai). Alle drei nehmen ihren Ausgangspunkt in der Musik derselben Epoche, gelangen von dort aber zu ganz unterschiedlichen Ergebnissen.

Die intime Zwiesprache zwischen Sänger und Liedbegleiter bestimmt das Konzert von Christine Schäfer und Eric Schneider, die Musik der Spätromantik von ­Gustav Mahler, Hugo Wolf und Anton Webern Vokalkompositionen von Johann Sebastian Bach gegenüberstellen.
Christoph Prégardien und das en­semb­le Kontraste widmen ihr Konzert der Figur des Wanderers, der in der Romantik für Fernweh und Einsamkeit steht. Wie Schäfer und Schneider wählen sie einzelne Lieder aus bestehenden Zyklen aus und fügen sie zu einer neuen Einheit zusammen. Querverbindungen und Unterschiede zwischen den Werken Gustav Mahlers, Robert Schumanns und des zeitgenössischen Komponisten Wilhelm Killmayer werden auf diese Weise deutlich.

Am weitesten in der Interpretation des zugrunde liegenden Materials gehen Reinbert de Leeuw, Barbara Sukowa und das Asko | Schönberg Ensemble. Das von de Leeuw komponierte Programm „Im wunderschönen Monat Mai“ nach Robert Schumann und Franz Schubert ist eine Traumreise durch das Liedwerk der beiden romantischen Komponisten und steht in reizvoller Beziehung zu zwei Instrumentalwerken des tschechischen Komponisten Leosˇ Janácˇek.

Ein besonderes Highlight:
Kunst – Kulinarium – Konzert
Die stilvolle Umrahmung von „Musik im Riesen“ bildet das Package „Kunst – Kulinarium – Konzert“. Die exklusi-
ve Abendveranstaltung beginnt jeweils um 17 Uhr unter dem Eingangszelt der Kristallwelten. Nach einem Aperitif entdecken Besucher in einem fachkundig geführten Rundgang die Kunstschätze der Wunderkammern, ehe sie mit einem dreigängigen Menü verwöhnt werden. Ein Konzert von „Musik im Riesen“ beschließt den kunstvollen Abend.

Informationen
Kartenreservierung und Information:
Tel. (+43-52 24) 51 0 80
swarovski.kristallwelten@swarovski.com
kristallwelten
Kulturkalender

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.