SIMsKultur Online

Grand Tour Box

Ruhr.2010

Grand Tour 2010 Reisen zu den kulturellen Glanzlichtern rund um die Kulturhauptstadt RUHR.2010.

Im Jahr 2010 ist die Metropole Ruhr ein kulturelles Zentrum Europas: 300 Projekte mit 2500 Veranstaltungen werden im Kulturhauptstadtjahr angeboten. Doch auch in den umliegenden Regionen in Nordrhein-Westfalen erwartet die Besucher das ganze Jahr über ein abwechslungsreiches und spannendes Kulturprogramm: die Quadriennale Düsseldorf, zahlreiche hochkarätige Ausstellungen in den Museen entlang der Rheinschiene und vieles mehr.

Die GRAND TOUR 2010 lädt ein, die kulturelle Vielfalt an Ruhr und Rhein zu entdecken und zu einer Kulturreise der besonderen Art aufzubrechen. Als praktische Reisebegleitung dient die Grand-Tour-2010-Box, mit der die Besucher ­einen ein- bis dreitägigen Aufenthalt in und um die Kulturhauptstadt herum planen und durchführen können. In der handlichen Metallbox sind neben einem Gutschein für eine Übernachtung in ausgewählten Hotels auch Gutscheine für den Eintritt zu den kulturellen Glanzlichtern enthalten.

Als Orientierungshilfe für die Reiseplanung dienen vier Informationsbroschüren mit Tourenvorschlägen zu den Themen Bau- und Wohnkultur, Lichtkunst, KunstRäume und Grand-Tour-Highlights sowie Tipps und Empfehlungen zu gastronomischen Angeboten und interessanten Sehenswürdigkeiten.

Die Touren
Vier thematische Tourenbroschüren geben Ideen und Vorschläge für die individuelle Planung der Grand Tour 2010. Dabei sind die Gäste in der Gestaltung ihrer Reise frei.

Tour 1: Bau- und Wohnkultur
Die Tour Bau- und Wohnkultur führt die Besucher beispielsweise zu Museen, die durch namhafte Architekten neu oder umgestaltet wurden, wie das Museum Küppersmühle im Duisburger Innenhafen von Herzog & de Meuron, der von David Chipperfield Architects entworfene Neubau des Museums Folkwang Essen oder der neue Erweiterungsbau des K20 in Düsseldorf vom Büro Dissing & Weitling aus Kopenhagen. Gleichzeitig gibt die Tour mit der Route der Wohnkultur Einblicke in Privaträume von 58 Wohnobjekten in der Metropole Ruhr.

Tour 2: Lichtkunst
Das Ruhrgebiet ist in den letzten Jahren zum bedeutendsten Zentrum für Lichtkunst in Europa avanciert. Rund 150 dauer­hafte Kunstwerke und Lichtgestaltungen im öffentlichen Raum erwarten die Besucher. Bei der weltweit ersten Bien­nale für internationale Lichtkunst zeigen 60 international renommierte Künstler Werke in Privaträumen. Gleichzeitig führt die Tour zu weiteren bedeutenden Lichtwerken an Ruhr und Rhein.

Tour 3: KunstRäume
2010 gibt es zahlreiche alte und neue Kunsträume zu entdecken, die neue Pers­pektiven auf das Ruhrgebiet und das Kulturland Nordrhein-Westfalen eröffnen. Die Reise führt zur contemporary art ruhr (C.A.R.) auf dem Welterbe Zoll­verein, in das Dortmunder U, eine ehe­malige Brauerei, in die das Museum am Ostwall einzieht, zum Lehmbruck-Mu­seum in Duisburg, dem Zentrum der in­terna­tionalen Skulptur, oder dem Projekt EMSCHERKUNST.2010, bei dem internationale Künstler mit ihren Werken eine Insel für die Kunst erschließen.

Tour 4: Grand-Tour-Highlights
Hier können die Reisenden die großen Sammlungen und Sonderausstellungen 2010 in Nordrhein-Westfalen erleben: „Das schönste Museum der Welt. Mu­seum Folkwang bis 1933“, das neu eröffnete Ruhr-Museum auf der Zeche Zollverein, die Ausstellung AufRuhr! im LWL-Museum für Archäologie Herne, die Quadriennale in Düsseldorf, das Museum Ludwig und das Wallraff-Richartz-Museum in Köln und die Kunst- und Ausstellungshalle Bonn. Entdeckt werden können jedoch auch Orte, die einst Industriedenkmäler waren und heute als Ausstellungsräume genutzt werden, wie der Gasometer Oberhausen oder das neue Ruhr-Museum im Welterbe Zollverein.

Informationen
Bestellung:
Tel. (+49-228) 18 49 67-44
www.grand-tour-2010.de

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.