SIMsKultur Online

Film Festival 2010 findet Stadt La Bohème  Foto: Nathan BeckRund 20 Topgastronomen verwöhnen ab den Vormittagsstunden die Besucher und laden dabei ein, Neues zu probieren und sich von den Igudesman Joo © Julia Wesel©2009 Productions Nebbia - Valerie Remise©2009 Productions Nebbia - Valerie Remise

20 Jahre musikalische und kulinarische Highlights auf dem Wiener Rathausplatz

Zum 20. Mal begeistert das Rathausplatz Film Festival Tausende Besucherinnen und Besucher. Bis zu 700000 Menschen kommen jeden Sommer, um im einzigartigen Ambiente des Wiener Rathausplatzes Musik und internationale Gastronomie zu genießen. Nicht nur das Programm und die Kulinarik, sondern auch die außerordentliche Technik machen das Festival zu einem herausragenden Erfolg.

Seit 2007 mit vergrößerter Leinwand, neuester tontechnischer Ausstattung sowie zwei sechsstöckigen Zuschauertribünen präsentiert sich das Wiener Rathausplatz Film Festival als Publikumsmagnet des Wiener Sommerprogramms. Dieses Jahr steht der Rathausplatz vom 3. bis 12. Juli und vom 19. Juli bis 12. September wieder ganz im Zeichen des schon zur Tradition gewordenen Film Festivals. Einzig unterbrochen wird das Programm durch Spezialveranstaltungen, die im Rahmen des Welt-Aids-Kongresses gezeigt werden.

Aids-Special
In diesem Jahr ist das Film Festival auch Rahmen für den Life Ball am 17. Juli, der diesmal den Auftakt für die XVIII. Internationale Aids-Konferenz in Wien gibt. Dem Thema Aids wird deshalb mit einem speziellen Aids-Film-Festival vom 19. bis 23. Juli mit Dokumentarfilmen, zum Beispiel zu Rudolf Nurejews letzten Lebensjahren oder Schwanensee von Matthew Bourne, künstlerisch Tribut gezollt. Ein einzigartiges Ambiente also, um diesem wichtigen Thema Raum und Platz in Wien zu geben und Sensibilisierung widerfahren zu lassen.

65 Abende mit rund 40 Produktionen lassen das Herz jedes Musikfreundes höher schlagen.
Auch heuer wieder werden vor der einzigartigen Kulisse des Wiener Rathauses Musik-, Opern- und Tanzfilme von höchstem Niveau gezeigt. An 65 Abenden werden mehr als 40 Programmpunkte bei freiem Eintritt zu sehen sein.
Im Rampenlicht des Festivals stehen die Jahresregenten Gustav Mahler, Frédérique Chopin und Leonard Bernstein. Gerade Gustav Mahler, dessen Leben untrennbar mit Wien verbunden ist und der auf dem Gipfel seines Ruhms als Hofoperndirektor das Wiener Musikleben mitgestaltet hat, wird in eindrucksvollen Produktionen mit international renommierten Stars gehuldigt.
Neben den großen Stars der klassischen Musik wie Anna Netrebko, Jonas Kaufmann, Plácido Domingo, Herbert von Karajan, Leonard Bernstein oder Christian Thielemann, um nur einige wenige zu nennen, werden auch Größen des Tanzes wie Rudolf Nurejew oder die Grande Dame des Jazz, Dee Dee Bridgewater, zu bewundern sein.

Wiener Topgastronomen bereiten Köstliches aus aller Herren Ländern
Ausgewählt und qualitativ hochwertigst sind nicht nur die Produktionen auf der Leinwand, auch die Speisen versprechen unumstrittene Gaumenfreuden.
Rund 20 Topgastronomen verwöhnen ab den Vormittagsstunden die Besucher und laden dabei ein, Neues zu probieren und sich von den Kulturen anderer Länder beflügeln zu lassen. Indonesisches wie Persisches und feinste Spezialitäten aus Australien, der Kreolen und aus Mexiko laden die Gäste dazu ein, sich kulinarisch Einzigartiges zu gönnen. Beste Voraussetzungen also, um im Sommer wieder auf den Rathausplatz zu pilgern und die Sinne so richtig zu verwöhnen.

Informationen
Film Festival auf dem Wiener Rathausplatz
3. bis 12. Juli und 19. Juli bis 12. September 2010
Filmbeginn täglich bei Einbruch der Dunkelheit
Kulinarik: 11–24 Uhr
Der Eintritt ist frei
www.wien-event.at

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.