SIMsKultur Online

Eingebettet in eine spektakuläre Landschaft – zwischen Rheinschlucht und UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona – finden vom 23. Eingebettet in eine spektakuläre Landschaft – zwischen Rheinschlucht und UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona – finden vom 23. Marcus BoschDorothee Oberlinger

Das Festival an der Rheinschlucht

Eingebettet in eine spektakuläre Landschaft – zwischen Rheinschlucht und UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona – finden vom 23. Juli bis 1. August die ersten Waldhaus Konzerte Flims statt.
, CH-70178 Flims

Ein sonniger Morgen auf der Hotelterrasse, ein atemberaubender Blick auf das Bergpanorama des Flimsersteins, laue Sommerabende am Crestasee – und danach unvergessliche Erlebnisse glanzvoller Konzertabende; tagsüber zu Fuß oder mit der Rhätischen Bahn die skurril-schroffe Rheinschlucht erkunden, das UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona erwandern oder einfach den Spa-Bereich der erstklassigen Festivalhotels genießen und abends die hochkarätigen Konzerte der Waldhaus Konzerte Flims besuchen: So lautet das bestechend einfache Konzept des Intendanten und Dirigenten Marcus Bosch, seines Zeichens Generalmusikdirektor der Stadt Aachen und ab 2011 designierter Generalmusikdirektor am Staatstheater Nürnberg.
Bereits für die erste Ausgabe der Waldhaus Konzerte Flims ist es ihm gelungen, ein Konzertprogramm zusammenzustellen, das den hohen Ansprüchen von Kulturreisenden und Musikinteressierten gerecht wird und gleichzeitig den Brückenschlag zu der Landschaft und den einheimischen Künsten und Künstlern schafft: Mit Lars Vogt, Dorothee Oberlinger, dem Trio Wanderer und I Sonatori de la Gioiosa Marca werden Solisten und Ensembles von Weltrang nicht nur das Publikum begeistern, sondern auch selbst die spezielle Atmosphäre in Flims genießen. Das Festival kann sich glücklich schätzen, mit dem 1903 erbauten Jugendstilsaal des Waldhaus Flims Mountain Resort & Spa den schönsten und akustisch besten Graubündens zur Verfügung zu haben.
In den insgesamt sieben Konzerten liegt der inhaltliche Schwerpunkt auf der Kammermusik, flankiert vom Eröffnungssinfoniekonzert und einem Chorkonzert mit Joseph Haydns Schöpfung. Die erste Ausgabe der Waldhaus Konzerte Flims wird am 23. Juli in der neuen Waldhaus-Arena mit dem Sinfonieorchester Aachen, dem zweitältesten deutschen Orchester in bürgerlicher Verantwortung, unter der Leitung des Intendanten Marcus Bosch eröffnet. Auf dem Programm stehen Hector Berlioz’ Symphonie fantastique und Ludwig van Beethovens Klavierkonzert Nr. 5 mit Lars Vogt.
Teil der Festivalplattform CapriCorner (capricorn ist rätoromanisch für Steinbock) ist am 25. Juli Haydns Schöpfung mit dem Chor Cantus Firmus und der Kammerphilharmonie Graubünden, den zwei herausragenden Klangkörpern des Kantons Graubünden. Mit Letizia Scherrer (Sopran), Christophe Einhorn (Tenor) und Christian Immler (Bariton) konnte ein international erfahrenes Sängerensemble engagiert werden.
Am 24. Juli dann das erste kammermusikalische Highlight, wenn Robert Schumanns Märchenbilder, Franz Schuberts Klaviersonate G-Dur D894 und Dmitri Schostakowitschs Sonate für Viola und Klavier D-Dur op. 147 mit Lars Vogt (Klavier) und Rachel Roberts (Viola) auf dem Programm stehen. Die Blockflötistin und „Echo“-Preisträgerin Dorothee Oberlinger tritt am 27. Juli solissima auf der Aussichtsplattform „Mauersegler“ in hohen Lüften über der Rheinschlucht und am 31. Juli zusammen mit I Sonatori de la Gioiosa Marca im Jugendstilsaal des Waldhaus Flims Mountain Resort & Spa auf. Unter dem Titel „Wildes Wetter“ darf das Publikum auf stürmische wie sanfte Töne aus Antonio Vivaldis Feder gespannt sein. Bevor am 1. August, dem Schweizer Nationalfeiertag, die ersten Waldhaus Konzerte Flims mit einem der weltbesten Klaviertrios, dem Wanderer-Trio, und Werken von Johannes Brahms, Gabriel Fauré und Felix Mendelssohn Bartholdy zu Ende gehen, entführen die Kammerphilharmonie Graubünden, der Bariton Samuel Zünd und der Intendant Marcus Bosch am Klavier das Publikum im Jugendstilsaal stilgerecht in die Goldenen 20er-Jahre.
Die Waldhaus Konzerte Flims bieten neben den sieben Konzerten auch Meisterkurse mit Dorothee Oberlinger und I Sonatori de la Gioiosa Marca für den musikalischen Nachwuchs sowie eine Sommerakademie für Kinder in Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule der Künste und der Schweizerischen Akademie für Musik und Musikpädagogik an.

Informationen
23. Juli bis 1. August 2010
Tel. (+41-81) 533 12 82
kontakt@waldhauskonzerte-flims.ch
www.waldhaus konzerte-flims.ch

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.