SIMsKultur Online

Harzblicke zum Schloß Wernigerode® Foto: Jens Wolf, © Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbHie grüne Zitadelle® von Magdeburg  Foto: Michael Bader, © Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbHHändeldenkmal Halle © Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Ein Sommer mit Kultur in Sachsen-Anhalts schönen Städten

Kultur, Sommer und Sachsen-Anhalt gehören einfach zusammen. Das Land der Frühaufsteher mit seinen schönen Städten zwischen Elbe, Harz und Saale ist heute wieder Kulturreich und Kernland deutscher und europäischer Geschichte.

Domschätze
Halberstadt hat einen stolzen Dom und
in ihm den größten mittelalterlichen Kirchenschatz in Europa außerhalb des Vatikans. Der Quedlinburger Schatz in Sankt Servatius auf dem Schlossberg gehört zum Pflichtprogramm an der Straße der Romanik. Deren Weg führt auch nach Merseburg, wo im Kapitelhaus des Doms nicht nur die Merseburger Zaubersprüche überraschen. Zum Finale lohnt der Besuch im Naumburger Dom St. Peter und Paul mit dem Domschatzgewölbe und einem Blick auf die lächelnde Uta.

Musikschätze
Die Palette der musikalischen Farben im sommerlichen Sachsen-Anhalt reicht vom großen Klassikevent bis zur romantischen Liebhaberei. Zu empfehlen sind beliebte Sommerkonzerte – darunter das Festival der Sinne im Gartenreich Dessau-Wörlitz mit den Gondelkonzerten auf dem Wörlitzer See (Juli und August) und das Jubiläumswochenende „10 Jahre UNESCO-Welterbe Gartenreich Dessau-Wörlitz“ am 21. und 22. August. Die berühmte Mozart-Oper Die Hochzeit des Figaro kommt im historischen Goethe-Theater Bad Lauchstädt zur Aufführung (28. und 29. August), der MDR-Musiksommer macht Gartenträumeanlagen zur Konzertkulisse, darunter am 1. August die Landesgartenschau Aschersleben für ein Konzert mit Justus Frantz. Lohnenswert sind zudem die Wernigeröder Schlossfestspiele mit Lortzings Wildschütz (6. bis 14. August), die Premiere von Verdis Oper Macbeth am 20. August in der Moritzburg Halle (Saale), die Köthener Bachfesttage (1. bis 5. September) und die Merseburger Orgeltage an der Ladegastorgel im Dom (11. bis 19. September).
Geheimtipp: Italienische Sommerkomödie mit Don Camillo & Peppone am 17., 19., 28. und 29. August in Naumburg.

Museumsschätze
Schon jetzt ein Publikumsmagnet ist die Ausstellung Elefantenreich im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle (Saale). Dieser durch die Himmelsscheibe von Nebra bekannt gewordene Ausstellungsort präsentiert noch bis 3. Oktober 200000 Jahre alte Fundstücke aus Mitteldeutschland von 70 Elefanten der Altsteinzeit. Eine moderne Lichtinstallation an einer historischen Elbbrücke ließ das Magdeburger Kunstmuseum den italienischen Künstler Maurizio Nannucci entwickeln – Inspiration für Sommernächte. Dem Dessauer Hofmaler Christoph Lisiewsky widmet Schloss Mosigkau bei Dessau-Rosslau die Ausstellung Teure Köpfe vom 29. August bis 31. Oktober.

(Fast noch) Geheimschätze
Ganz im Zeichen des Melanchthon-Jahres und der Internationalen Bauausstellung IBA Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010 lädt Lutherstadt Wittenberg zu überraschender Kunst an ungewöhnlichen Orten in der Erlebnisnacht am 14. August. Im Novalis-Schloss Oberwiederstedt können bis 31. August die Alltagswelten Friedrich von Hardenbergs entdeckt werden. Gartenkunst feinster Qualität inspiriert auf der Landesgartenschau Aschersleben, Sachsen-Anhalts ältester Stadt, bis 10. Oktober unter dem Motto „Natur findet Stadt“.

Informationen
Herzensbrecher. Rendezvous mit Kultur. Sachsen-Anhalts schöne Städte
Informationen zu Ihrem möglichen Rendez-
vous mit Kultur sowie buchbare Reiseangebote:
www.sachsen-anhalt-tourismus.de
Tel. (+49-391) 5628 318
Kennwort: „SIMs Kultursommer“

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.