SIMsKultur Online

Reichsburg TrifelsDer Weg zur BurgKaisersaal der Burg TrifelsReichskrone, Weltliche Schatzkammer Wien, Foto: CSvBibraSchaupiel Richard Löwenherz auf Burg Trifels, 2010

Macht und Mythos – Burgen und Ritter

Im Jahr 2010 widmen sich die Bundesländer Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz dem mittelalterlichen Herrschergeschlecht der Staufer. Im Mittelpunkt: die Reichsburg Trifels bei Annweiler.

Die bewegte Geschichte dieser Burg erfahren Besucher in der Ausstellung Reichsburg Trifels. Macht und Mythos, die seit 22. Mai 2010 für Besucher geöffnet ist. Das Herzstück der Ausstellung: die Nachbildungen der Reichskleinodien in der Schatzkammer.

Gelebte Geschichte
Burg Trifels galt einstmals als die mächtigste Burg des staufischen Kaiser- und Königtums. Der englische König Richard Löwenherz wurde hier durch Heinrich VI. im Jahr 1193 gefangen gesetzt. Die Geschehnisse um die Gefangenschaft von Richard Löwenherz werden jeweils samstags und sonntags in der Schauspielführung Die Befreiung des Richard Löwenherz dargestellt.
Auf dem Annweilerer Burgenweg erreichen Sie die drei Stauferburgen Trifels, Anebos und Scharfenberg auf Schusters Rappen. Geführt oder auch selbstständig, können sich die Wanderer auf eine historische Spurensuche begeben und sich über eine Zeit informieren, in der die drei Burgen wichtige Stützpunkte der staufischen Herrschaft waren. Herrliche Ausblicke und abwechslungsreiche Wege machen die Wanderung zu einem echten Erlebnis.

Gold und Edelsteine – die Reichsinsignien
Aus der Glanzzeit der Burg Trifels – den Jahren 1088 bis 1330 – sind der Hauptturm mit seinen mächtigen Buckelquadern sowie der Kapellenerker erhalten. Die „Reichsinsignien“ hütete man hier in der gewölbten romanischen Burgkapelle im Obergeschoss der Burg. Die sehr guten Nachbildungen der Reichsinsignien sind auf der Burg Trifels in der Schatzkammer zu sehen – die originalen Reichsinsignien lagern in der Weltlichen Schatzkammer des Kunsthistorischen Museums in Wien.
Große Bühne für Ritter und Könige
Zu einem erlebnisreichen Ausflug in die Welt der Ritter und Burgfräulein laden die jährlichen Burgfeste ein. Am 7. und 8. August 2010 wird auf der Burg Trifels und am 25. und 26. September 2010 auf der Hardenburg bei Bad Dürkheim das Mittelalter zu neuem Leben erweckt. Handwerker, Wahrsagerinnen, Künstler und Händler lassen die Herzen kleiner und großer Mittelalterfans höher schlagen. Die bunten, liebevoll gestalteten Stände der Kaufleute laden zum Schauen und Kaufen ein. Ritter, Edelleute und Handwerker, die den Alltag am Hof der Grafen von Leiningen darstellen, versetzen den Besucher in eine andere Epoche. Aufsehenerregende Schaukämpfe tun ein Übriges. Musik und Gaukelei sowie Gaumenschmaus in mittelalterlicher Tradition komplettieren die historische Gesamtatmosphäre.

Informationen
Burg Trifels
April bis September 9–18 Uhr, letzter Einlass: 30 Minuten vor der Schließung
Buchungen:
Südliche Weinstraße Annweiler am Trifels e. V.,
Büro für Tourismus
Messplatz 1, D-76855 Annweiler
Tel. (+49-63 46) 22 00
trifelsland@annweiler.rlp.de

Hardenburg
April bis September 9–18 Uhr, letzter Einlass: 30 Minuten vor der Schließung
Burgverwaltung Hardenburg
Kaiserslauterer Straße, D-67098 Bad Dürkheim
Tel. (+49-63 22) 75 30
Fax (+49-63 22) 98 87 13
bsa@gdke.rlp.de

Generaldirektion Kulturelles Erbe
Rheinland-Pfalz, Direktion Burgen,
Schlösser, Altertümer
Festung Ehrenbreitstein, D-56077 Koblenz
Tel. (+49-261) 66 75-4000
bsa@gdke.rlp.de
www.burgen-rlp.de

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.