SIMsKultur Online

Lautten Compagney BerlinBalthasar-Neumann-ChorBritta StallmeisterFlorian PreyRudolf BuchbinderWerner Gura

Stimmgewaltig

Die Herbstlichen Musiktage Bad Urach werden die Stadt im Herzen der Schwäbischen Alb wieder in eine Konzerthalle klassischer Musik verwandeln.
Hermann-Prey-Platz 1, D-72563 Bad Urach

Die Musiktage 2010 stehen unter dem Motto „Nº 30“ und feiern sich ein wenig selbst. Vor 30 Jahren gründete Hermann Prey das ambitionierte Festival, das sich der menschlichen Stimme widmet. In den vergangenen drei Jahrzehnten sind viele unvergessene Konzerte mit großartigen Künstlern ausgerichtet worden. Das Festival hat weit über die Grenzen hinaus mit seinen hochqualitativen, eindringlichen Programmpunkten Akzente gesetzt, die in der internationalen Festivallandschaft ihresgleichen suchen. Dass die Musiktage zwar nun ins reifere Alter eintreten, aber immer noch jugendfrisch daherkommen, soll das Jubiläumsprogramm unter Beweis stellen. Robert Schumann als Jahresjubilar erhält darin einen besonderen Platz.
An zehn Festspieltagen soll Musik in Bad Urach erklingen, die sorgsam ausgesucht wurde. Wenn am 2. Oktober der Eröffnungsabend etwas anders abläuft als sonst, so ist das dem besonderen Anlass des Jubiläums geschuldet: Anstatt eines Festvortrags wird das BosArt-Trio mit seinem neuen Programm „Die Kunst der Unfuge“ das Wesentliche zum Thema „Der Humor in der Musik“ beitragen.
Ein buntes Programm mit Tiefgang folgt der Eröffnung: Es gibt Kammerkonzerte mit und ohne Rezitationen mit dem Oberon-Trio, Florian Uhlig, Lena Neudauer und der Sängerin Alexandra Petersamer. Hier gilt es, wieder Unbekanntes, diesmal aus der Schumann-Zeit, zu entdecken.
Für Klavierliebhaber findet ein Recital mit keinem Geringeren als Rudolf Buchbinder statt, Tenor Werner Güra gibt einen Liederabend, und ein romantisches Chorkonzert mit Thomas Hengelbrocks Balthasar-Neumann-Chor stellt einen vorläufigen Höhepunkt der Festspiele dar. Orchesterkonzerte mit der Berliner Lautten Compagney und der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz runden das Programm ab: Die Musiktage haben anlässlich des Jubiläums einen Kompositionsauftrag an die estnische Komponistin Mari Vihmand vergeben. Ihr Werk Unterwegs wird während der Festspiele uraufgeführt. Zum großen, festlichen Abschluss werden zwei Kurzopern von Giacomo Meyerbeer und Carl Maria von Weber gegeben. Die frühe deutsche Oper Alimelek, oder Wirt und Gast von Meyerbeer wird sogar eine Erstaufführung sein. Die Opern werden von der Württembergischen Philharmonie Reutlingen unter der Stabführung von Ola Rudner gespielt.
Den diesjährigen Meisterkurs für Gesang hält Ingeborg Hallstein. Selbstverständlich finden sich auch wieder Kinderkonzerte im Programm.

Informationen
1. bis 10. Oktober 2010
Herbstliche Musiktage Bad Urach
Stiftung des bürgerlichen Rechts
Hermann-Prey-Platz 1, D-72574 Bad Urach
Tel. (+49-71 25) 94 60-6
info@herbstliche-musiktage.de
www.herbstliche-musiktage.de

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.