SIMsKultur Online

The Full Monty – Ganz oder gar nicht © Musicalsommer AmstettenThe Full Monty – Ganz oder gar nicht © Musicalsommer AmstettenThe Full Monty – Ganz oder gar nicht © Musicalsommer Amstetten

The Full Monty – Ganz oder gar nicht

Amstetten zeigt in diesem Sommer in einer deutschsprachigen Erstaufführung das Musical The Full Monty, basierend auf dem wunderbaren britischen Film Ganz oder gar nicht.
Stadionstraße 12, A-3300 Amstetten

Es ist noch nicht lange her, da überraschte der wunderbare britische Film Ganz oder gar nicht (The Full Monty) mit einem Sensationserfolg an den Kinokassen und in den Feuilletons. Den Amstettner Veranstaltungsbetrieben ist es nun gelungen, die Rechte für die deutschsprachige Erstaufführung der Musicalversion dieser britischen Filmkomödie für den Musical Sommer Amstetten 2010 zu bekommen!
Kein Job, keine Kohle. Persönliche Katastrophen. Was kann man schon tun, wenn der Job weg ist, die Scheidungsklage läuft, die Gläubiger immer aufdringlicher werden und das Grau der Industrievorstädte auch nicht gerade zur Heiterkeit einlädt? Sechs arbeitslose Stahlarbeiter beschließen, ihre finanzielle Misere zu bekämpfen, indem sie aufs Ganze gehen: Im Gegensatz zu den legendären Chippendales, deren Stripteaseshow in der lokalen Dorfkneipe bei den Damen einschlug wie eine Bombe, wollen Jerry und seine Jungs alles zeigen! Doch das erfordert viel Mut, denn keiner der sechs hat einen muskelgestählten Adoniskörper. Mit Humor, Überzeugungskraft und Mut machen sie sich auf den Weg zur nackten Wahrheit …
Die Musicalversion von The Full Monty lief am Broadway mit 770 Vorstellungen zwei Jahre lang sehr erfolgreich. Weltpremiere feierte die amerikanische Adaption der Filmstory am Broadway (26. Oktober 2000). Das Musical ist eine gelungene Mischung aus Unterhaltung, einem kritischen Blick auf die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Probleme unserer Zeit, Humor und Menschlichkeit.

Inhalt
Jerry Lukowski, arbeitsloser Stahlarbeiter, braucht dringend Geld, sonst kann er keine Alimente mehr bezahlen und verliert das Besuchsrecht für seinen Sohn.Als die Chippendales – deren Tänzer sich bis auf einen knappen Stringtanga entblättern – im Pub des Orts auftreten und die Damen in helle Begeisterungsstürme ausbrechen, hat er die Idee: Warum nicht eine männliche Stripteasetruppe gründen? Hot Metal, bestehend aus Jerry, seinem Freund Dave und vier weiteren Exkollegen, ist geboren.
Doch um die Chippendales zu schlagen, müssen sie sich etwas Besonderes einfallen lassen, denn wo die einen durchtrainierte Körper anbieten, regiert bei den anderen ein hart erarbeiteter Bierbauch. Jerry verspricht den Damen, dass sie weitergehen würden als die Chippendales. Sie würden den „full monty“ machen, wollen sich in der Show ihrer vollen Montur entledigen.

Informationen
Ganz oder gar nicht – The Full Monty
Regie und Choreografie: Kim Duddy
Musikalische Leitung: Martin Gellner und Werner Stranka/Beat4Feet
Bühne: Hans Kudlich
Kostüme: Robert Schwaighofer
Lichtdesign: Michael Grundner
Tondesign: Andreas Frei
Premiere: Mittwoch, 21. Juli 2010
Vorstellungen: 23., 24., 29., 30., 31. Juli, 5., 6., 7., 11., 12., 13., 14. August, 19.30 Uhr
Ort: Johann-Pölz-Halle Amstetten, Stadionstraße 12, A-3300 Amstetten
Kartenvorverkauf:
Kultur- & Tourismusbüro, Rathaushof Amstetten
Tel. (+43-74 72) 601-454
www.musicalsommeramstetten.at
Raiffeisenbanken NÖ und Wien
Ö-Ticket: Tel. (+43-1) 960 96, www.oeticket.com
Ticketcorner: Tel. (+43-1)205 15 65,
www.ticketcorner.com
Ticket Online: Tel. (+43-1) 880 88,
www.ticketonline.at

Musical Sommer Amstetten
Amstettner Veranstaltungsbetriebe GmbH
Stadionstraße 12, A-3300 Amstetten
Tel. (+43-74 72) 601-544
avb@amstetten.at
www.musicalsommeramstetten.at

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.