SIMsKultur Online

Kohlmarkt, ©PIDHans Labler Sandstrand bei der Urania © PIDKidsFarm, ©PIDSommer im Museumsquartier © Lisi Gradnitzer

Wie schön, in Wien zu sein

Internationaler Vergleich bestätigt: Wien ist wieder Weltspitze! Bereits im Vorjahr konnte Wiens Lebensqualität Platz 1 erreichen. Nun wurde gespannt auf das diesjährige Ergebnis gewartet – und: Wien lässt 220 Städte hinter sich und erreicht neuerlich Platz 1.

Beste Lebensqualität: Unsere Stadt liegt in der Hitparade der Lebensqualität weltweit auf dem ersten Platz. Zu diesem erfreulichen Ergebnis kommt die internationale Beratungsfirma Mercer. Sie verglich heuer weltweit 221 Großstädte in puncto Lebensqualität.
Dabei zählen folgende Kriterien: Umweltsituation, Gesundheitsversorgung, Sicherheit sowie die wirtschaftliche und politische Situation. Mercer hebt besonders die Qualität des politischen und sozialen Umfelds Wiens hervor.
Ein weiteres wesentliches Stärkefeld Wiens liegt im Bereich der Daseinsvorsorge. Das betrifft unter anderem die Wasserversorgung, die Abwasser- und Müllentsorgung, Gesundheits- und soziale Dienstleistungen oder den öffentlichen Verkehr.

Weitere Topnoten für Wien

Freizeit & Kultur
Wien ist Freizeitoase! So eine Vielfalt an Freizeit- und Kultureinrichtungen hat kaum eine andere Stadt.

Wiener(innen) wohnen besser
Wohnen ist in vielen Metropolen nahezu unerschwinglich geworden. Das Konzept der Wiener Wohnbauförderung sichert nicht nur genügend Wohnraum, sondern macht diesen auch durch günstige Mieten für alle Einkommensschichten leistbar.

Wiener(innen) lieben Öffis und fahren damit
Fünf U-Bahn-, 28 Straßenbahn- und 81 Autobuslinien verbinden Wohnung und Arbeitsplatz, Konzertsaal und Sportplatz, Kindergarten und Schanigarten.
In kürzester Zeit ist man vom Naherholungsgebiet am Rand der Stadt mitten in der City.

Attraktiver Wirtschaftsstandort
Wien investiert in die Wirtschaft sowie
in Wissenschaft und Forschung, fördert Aus- und Weiterbildung, unterstützt Unternehmen und sichert damit Arbeitsplätze. Bildung, Forschung und Entwicklung haben in Wien einen zentralen Stellenwert.

Sozialhauptstadt
Die Stadt bietet Sozialleistungen für 200000 Wiener(innen) und hat für das Jahr 2010 einen Rekordbetrag von 1,14 Milliarden Euro für Soziales vorgesehen. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das eine neuerliche Steigerung um 80 Millionen Euro.

Hightechmedizin für alle
Wien punktet auch in allen Fragen medizinischer Behandlung. 73 Prozent der Kosten aller Krankenhausaufenthalte und 79 Prozent aller Krankenhausleistungen übernimmt der Wiener Krankenanstaltenverbund.
In zwölf Spitälern und elf Geriatriezentren der Stadt Wien werden jährlich 400000 Patient(inn)en stationär behandelt.

Mit Freude lernen von klein auf
Das Wiener Bildungsangebot kann sich sehen lassen. Gratiskindergarten, Ganztagsschule und innovative Ausbildungsmodelle wie der Campus Monte Laa: Wien unterstützt Eltern massiv und fördert Kinder von klein auf. 14 Millionen Euro werden in den Aus- und Neubau von Kindergartenplätzen investiert.

Die Stadt funktioniert gut
Egal, ob Müllabfuhr, Wasser- und Abwasserversorgung, saubere Straßen oder Fernwärme: Die Infrastruktur der Stadt funktioniert auf hohem Niveau.
Das schätzen die Wiener(innen) und sind hier gern daheim.

Topnoten für Wien
Gutes Öffi-Netz
Spitzenmedizin
beste Wasserqualität
exzellente Abfallbeseitigung
hervorragende Abwasserentsorgung
Vielfalt an kulturellem Angebot
wunderbare Naherholungsmöglichkeiten
leistbares Wohnungsangebot durch
geförderten Wohnbau
gute Bildungsstruktur

Lebensqualität internationaler Städte
Platz 1 Wien
Platz 2 Zürich
Platz 3 Genf

Informationen
www.wien.at

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.