SIMsKultur Online

artmontan 1artmontan 2artmontan 4artmontan 5artmontan 6Peer Gynt 1Peer Gynt 2Peer Gynt 3Peer Gynt 4Peer Gynt 5

artmontan-Kulturtage

Das sind außergewöhnliche künstlerische Begegnungen, welche die gewachsene Architektur des unterirdischen Gesteins sowie die technischen Anlagen und Maschinen mit­hilfe der außergewöhnlichen Wirkung von Klang und Farbe in Szene setzen.

Außergewöhnliche Veranstaltungen an ungewöhnlichen Orten

artmontan-Kulturtage – das ist die Bezeichnung für ein Kulturprojekt des Erzgebirgskreises von faszinierender Einzigartigkeit. 1998 aus der Taufe gehoben, geht die Konzertreihe 2012 bereits in das 15. Jahr und versteht es besser als je zuvor, erstklassige Künstlerensembles und Bühnen, die im Alltag keine Bühnen sind, zu einem grandiosen Seh- und Klangerlebnis zu verschmelzen. Ob mitreißender Dixieland unter Tag oder exotische Trommelklänge inmitten großer Produktionshallen – bei artmontan ist alles ein wenig anders als anderswo.

 

artmontan-Kulturtage: Das ist ein Festival der besonderen Art

„Außergewöhnliche Veranstaltungen an ungewöhnlichen Orten“ – so lautet das Motto der ganzjährigen Veranstaltungsreihe, deren Termine den historischen Bergquartalen nachempfunden sind.

Dies nicht ohne Grund, denn die Ver­anstaltungsorte befinden sich in der Regel an Orten, die von außerordentlicher praktischer, zum Teil auch schwerer körperlicher Arbeit geprägt sind.

Dazu zählen bergbauhistorische Anlagen ebenso wie Industriebetriebe, in denen die Menschen heute ihrer täglichen Arbeit nachgehen.

 

artmontan-Kulturtage: Das ist ein Festival der Experimente

Segmente der in den Räumen vorhandenen Technik und der Anlagen sowie unterschiedliche musikalische Genres oder Thea­ter werden zusammengeführt, und der Veranstalter, der kul(T)our-Betrieb des Erz­gebirgskreises, versteht sich als Mittler zwischen zwei „Welten“ – der Wirtschaft und der Kultur.

 

artmontan-Kulturtage: Das ist ein Festival der Emotionen

Emotionen werden freigesetzt, wenn – den archaischen Räumen angepasst – Musik erklingt, ein besonderes Lichtdesign erzeugt wird, der Fels unter Tag oder die Maschinenanlagen sinnbildlich zum Leben erweckt werden, wenn sich der Besucher in eine andere, unwirkliche Welt versetzt fühlt.

 

artmontan-spezial: Peer Gynt – das ­multimediale Konzerterlebnis unter Tag

Der kul(T)our-Betrieb des Erzgebirgskreises präsentiert Werke nordischer Komponisten sowie als besonderen Höhepunkt die Peer-Gynt-Suiten, das Meisterwerk von Edvard Grieg – virtuos dargeboten von der Erzgebirgischen Philharmonie Aue, atemberaubend in Szene gesetzt von der Laser-Event-Company Eibenstock. Zu genießen ist ein außergewöhnliches multimediales Erlebnis tief unter der Erde, inmitten nordischer Impressionen, direkt im Herzen der „Halle des Bergkönigs“. Er­leben Sie Peer Gynt – den Klassikevent im Erzgebirge – in einer grandiosen Inszenierung, umgeben von einzigartiger Fels­kulisse in der Kaverne des Vattenfall-Pumpspeicher-Kraftwerks Markersbach (bis zur unterirdischen Kaverne sind es zirka 10 Minuten Fußweg).

20., 21. und 22. Oktober 2011, 17 Uhr

Informationen

kul(T)our-Betrieb des Erzgebirgskreises

Tel. (+49-37 71) 277-1602

kultur@kreis-erz.de

www.artmontan.de

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.