SIMsKultur Online

JulianSteckelLenaNeudauerOenderschwesternOlaRudnerReinholdFriedrich

Brahms +

Brahms + steht als Motto über dem kleinen, aber feinen schwäbischen Festival. Das Pluszeichen steht für alles Schöne, was entweder den Brahms-Schwerpunkt ergänzt oder als ganz besonderer Bonus aufleuchtet, wie die Lesung aus Hemingways Der alte Mann und das Meer von Friedrich von Thun zu seinem 70. Geburtstag.

Hermann-Prey-Platz 1, D-72563 Bad Urach

In zwölf Hauptveranstaltungen erleben Sie äußerst qualitätvolle musikalische Annäherungen an den großen Johannes Brahms, ohne schulmeisterlich erhobenen Zeigefinger und ohne Effekthascherei.
Eine große Zahl von exzellenten Musikern wird die Konzerte in der gewohnten „Uracher“ Qualität bestreiten.


Hier nur die absoluten Highlights:

Die große Sopranistin Helen Donath, der Bariton Florian Prey, der Tölzer Knabenchor und das Klavierduo Ferhan und Ferzan Önder sind am 30. September in Brahms’ Ein deutsches Requiem in der selten aufgeführten Fassung für zwei Klaviere zu hören.
Der Bayreuth-erprobte Bassbariton Michael Volle bereichert am 1. Oktober das Konzert für Trompete und Orgel mit dem Trompeter Reinhold Friedrich und dem Organisten Christian Schmidt. Werke von Bach, Händel, Mendelssohn, Brahms und Liszt stehen auf dem Programm.
Der junge Klaviervirtuose Joseph Moog gibt am 3. Oktober eine vielversprechende Klaviermatinee mit Werken von Brahms, Liszt und Domenico Scarlatti.
Juliane Banses Festkonzert mit Musikern des Gewandhauses Leipzig am Abend des 3. Oktober ist dem Liedschaffen Zemlinskys, Brahms’ und Wagners gewidmet. Am Schluss der Festspiele steht das Konzert der Württembergischen Philharmonie Reutlingen mit der Geigerin Lena Neudauer und dem Cellisten Julian Steckel als Solisten in Brahms’ berühmtem Doppelkonzert. Die Leitung hat Ola Rudner. Den diesjährigen Meisterkurs für Gesang hält Helen Donath.

28. September bis 5. Oktober 2012

Informationen & Karten

Prospekt: Tel. +49 (0) 71 25/94 6 06

info@herbstliche-musiktage.de

www.herbstliche-musiktage.de