SIMsKultur Online

KunsthalleKremsKunsthalleKrems2KunsthalleKrems3

Francis Picabia. Retrospektive

Die Kunsthalle Krems zeigt in ihrer großen Sommerausstellung die erste Retrospektive des Werks von Francis Picabia in Österreich.

Franz-Zeller-Platz 3, A-3500 Krems

Aufgrund seiner Lebensdaten (1879–1953) gehört Francis Picabia noch der klassischen Moderne und insbesondere der Avantgarde um Dada und Marcel Duchamp an. Picabia gilt als großer Erneuerer, Provokateur, Anreger, Lebemann, Querdenker und Grenzgänger der Moderne, der sich als Maler
und Poet in die Kunstgeschichte eingeschrieben hat. Kaum ein anderer Künstler des 20. Jahrhunderts weist derart gegensätzliche Facetten und Stilrichtungen in seinem Œuvre auf: von spätimpressionistischen Werken über Fauvismus, Kubismus, Da­dais­mus und Rückgriffen auf den Realismus bis hin zu abstrakten Kompositionen.

Die Kunsthalle Krems nimmt die Retrospektive des Werks von Picabia zum Anlass, den Ironiefaktor eines ständigen Stilwechsels genauer zu untersuchen und damit auch eine Revision der Moderne anzustellen sowie eine Bewusstmachung zu initiieren, wie aktuell die Kunst von Picabia bis zum heutigen Tag ist. Denn – so die These – seit Beginn der Postmoderne ist die aktuelle Kunst ein Nachkomme der subversiven Gedanken dieses Künstlers.

Mit rund 180 Werken aus seinen unterschiedlichsten Schaffensphasen zeigt die Kunsthalle Krems eine der bis dato weltweit größten Retrospektiven von Francis Picabia, die durch die Unterstützung von rund 50 renommierten internationalen Museen und zahlreichen bedeutenden Privatsammlungen ermöglicht wurde.

15. Juli bis 4. November 2012

Informationen

Kunsthalle Krems

Franz-Zeller-Platz 3

A-3500 Krems an der Donau

Tel. +43 (0) 27 32/90 80 10

täglich 10–18 Uhr

office@kunsthalle.at

www.kunsthalle.at