SIMsKultur Online

LudeiggalerieLudeiggalerie2Ludeiggalerie3Ludeiggalerie4

Kulturenübergreifende Kunstausstellungen

Im neu gestalteten romantischen Kaisergarten gelegen, angrenzend an die Brückenskulptur Slinky Springs to Fame von Tobias Rehberger und fußläufig zum Gasometer und CentrO gelegen, ist die LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen der Ort für bildende Kunst in Oberhausen.

Konrad-Adenauer-Allee 46, D-46049 Oberhausen

Ein ungewöhnliches Ausstellungsprogramm präsentiert unter drei Fragestellungen Leihgaben aus aller Welt: Die Sammlung Peter und Irene Ludwig, eine der größten Privatsammlungen, die über das internationale Netz der Ludwig Museen mit Oberhausen verbunden ist, wird in übergreifenden Themen vorgestellt. Die Populäre Galerie zeigt Karikatur, Comic, Illustration, Plakatkunst und Fotografie. Die Landmarkengalerie beschäftigt sich mit dem Strukturwandel des Ruhrgebiets.

 

At Home

Der Blick durchs Schlüsselloch. Wohnen im Ruhrgebiet – gesehen durch die Kunst

Es wird privat! Die LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen wagt den Blick ins Wohnzimmer, in die Küche, ins Bad und auch ins Schlafzimmer. Wohnen im Ruhrgebiet, da denken immer noch viele an Arbeitersiedlung und Gelsenkirchener Barock. Wie abwechslungsreich und multikulturell Künstler die Metropole Ruhrgebiet sehen, zeigt diese Schau. Volle Räume und leere Räume, Zimmer, die sich durch Menschen gestalten, und solche, in denen die Gegenstände ein Eigenleben zu entwickeln scheinen: All das gibt es auf zum Teil kuriose Weise zu beobachten. Diese Ausstellung wird Ihren Blick auf das Wohnen im Revier verändern. Fühlen Sie sich wie zu Hause!

bis 16. September 2012


Zu Gast in der LUDWIGGALERIE

Im Kleinen Schloss präsentiert der Kunst­verein „Qi Yang – Das Jahr des Drachen – Der Mensch des Drachen”

Das Ausstellungsprojekt des Künstlers Qi Yang befasst sich mit der Sehnsucht nach der Identität und mit dem Heimatgefühl und spiegelt eindrucksvoll die ambivalente Situation zweier Kulturen in Deutschland und in China wider.

Die Schau umfasst rund 20 Arbeiten, da­runter zwei groß dimensionierte Raum­installationen, mehrere Gemälde mit gestischer Malerei, acht Objekte (sogenannte Kombi-Arbeiten) und ein Video.

bis 26. August 2012


Marilyn Monroe

Ab 23. September 2012 lockt die LUDWIGGALERIE Freunde der Fotografie und Fans von Marilyn Monroe mit der Ausstellung Marilyn Monroe – Fotografie an: George Barris, Allan Grant, Milton H. Greene, Tom Kelley, Leif-Eric Nygård und Bert Stern – The Last Sitting. 1962, sechs Wochen bevor Marilyn Monroe tot in ihrem Haus in Brentwood, Los Angeles, aufgefunden wurde, traf sie sich zu einem Sitting mit dem Fotografen Bert Stern, das ­eines ihrer letzten sein sollte. Sterns Fotos stellen Marilyn in eindringlicher Dichte und zum Teil großer Intimität vor. Mit und ohne Accessoires, eher als Diva oder als verspielte, mädchenhafte Frau sieht Sterns ­Kamera die verschiedenen Facetten vom Filmstar bis zu Norma Jean Baker. Das letzte Foto dieses Shootings, von Sterns Assistenten Leif-Eric Nygård, vervollständigt dieses „Last Sitting“.

Die legendäre Fotoreihe wird ergänzt durch Milton H. Greenes Blick auf die Monroe und Tom Kelleys frühe Reihe, aus der ein Foto als Centerfold in der ersten Playboy-Ausgabe Weltruhm erlangte.

23. September 2012 bis 13. Januar 2013

Informationen

LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46, D-46049 Oberhausen

Tel. +49 (0) 208/412 49 28

ludwiggalerie@oberhausen.de

www.ludwiggalerie.de