SIMsKultur Online

Keramik von Barbara Beranek Foto: KHW RadstadtTextile Schalen von Anna Rubin Foto: KHW RadstadtSombrerokreisel aus der Kreiselmanufaktur MaderDas Ökoringelspiel – ein Ereignis für Klein & GroßDer Radstädter Markt bietet handwerkliche und künstlerische Qualität auf höchstem Niveau.

24. Kunsthandwerksmarkt Radstadt

Seit vielen Jahren ist der Kunsthandwerksmarkt in Radstadt Tradition und ein kulturelles Highlight, das Interessierte aus ganz Österreich und weit in den süddeutschen Raum in die „alte Stadt im Gebirge“ lockt.

An die 100 Handwerker, Designer und Künstler aus Österreich und Deutschland präsentieren am Radstädter Markt ihre Arbeiten.
Zu sehen und zu kaufen gibt es exklusives Kunsthandwerk aus allen Materialbereichen, wie Keramik vom Gebrauchsgeschirr bis zum Unikat, Schmuck edel und er­lesen, Produkte aus Glas, Gefilztes vom Teddybären bis zum Patschen, feine Leinengewebe und warme Wolldecken, Gestricktes und Gesticktes, Holzschalen, Dosen und vieles mehr.
Der Radstädter Markt bietet handwerkliche und künstlerische Qualität auf höchstem Niveau. Seit Jahren werden Preise für gestaltendes Handwerk, aktuelles Design, innovative Produktgestaltung und angewandte Kunst von einer fachkundigen ­Jury vergeben.

Sonderpräsentationen 2014
In den Pagodenzelten auf dem Stadtplatz arbeitet „Nadelfin“ Sarah Kucica.
Mit Nähmaschine, Stoffen, Knöpfen und Fäden setzt die junge Vorarlbergerin ein Zeichen. Sie repariert kaputte Kleidungsstücke von Passanten und Besuchern: „Bring mit, was g’flickt werden soll, denn wer repariert, hat kapiert!“
Auch „2ungrad“, das sind Jenny und Friedrich Emde, stehen für Recycling & Upcycling. Von Lampen aus Tassen bis Haltern aus Tellern gibt es hier vieles zu entdecken.

Das Ökoringelspiel – ein Ereignis für Klein & Groß
„Einsteigen!“ heißt es hier in eine alte Badewanne, und los geht’s – angetrieben wird das Ringelspiel durch das Treten eines Fahrrads. Für Aktion und Unterhaltung sorgt Theater Leela mit zwei arbeitslosen Clowns, die den „Zirkus Wende“ eröffnen.
6. und 7. September 2014, 10–18 Uhr auf dem Stadtplatz und in den Straßen von Radstadt

„Und es dreht sich“
Kreiselmanufaktur Mader

Jeder Kreisel, der den kleinen oberöster­reichischen Handwerksbetrieb verlässt, ist ein Stück liebevoller Handarbeit. Vor über 20 Jahren gründeten Klaus und Margit Mader ihre Manufaktur im Hausruckviertel. Heute beliefern sie Museen wie das Guggenheim Museum und das MOMA in New York oder das Nobelmuseum in Stockholm.
Eröffnung: 5. September, 20 Uhr

Informationen
Kulturkreis Das Zentrum Radstadt
Margarete-Schütte-Lihotzky-Platz 1,
A-5550 Radstadt
Tel. +43 (0) 64 52/71 50
www.daszentrum.at

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.