SIMsKultur Online

Visualisierung beier + wellach projekte, M. PedrazziZeppelinhalle © Zeppelin Museum Friedrichshafen, Foto: Myrzik Abteilung Auftrieb, Antrieb, Aerodynamik. Giganten in Bewegung © Zeppelin Museum Friedrichshafen, Foto: MyrzikKunstabteilung, Mensch und Natur, Medienstation und Otto Dix im Hintergrund © Zeppelin Museum Friedrichshafen, Foto: MyrzikZeppelin Museum Friedrichshafen Fotomontage: M. Häfler, R. Späth

Alles neu im Zeppelin Museum Friedrichshafen

Rundum erneuert erstrahlt das Zeppelin Museum Friedrichshafen in neuem Glanz.
Seestraße 22, D-88045 Friedrichshafen

Ein Grund zur Freude nach fünf Jahren Umbau- und Renovierungsphase. Stets im Winter wurde Raum für Raum neu gestaltet, ohne das Haus schließen zu müssen.
Zeppelin-Wunderkammer und Medienraum oder die Zeppelinhalle mit der erweiterten Hindenburg-Teilrekonstruktion gewähren Einblicke in die Welt der Zeppelinluftschifffahrt, erzählen kleine und große Geschichten über dieses faszinierende Kapitel der Luftfahrt. Wie reisten die Passagiere im Luxusliner der Lüfte? Durfte man im Luftschiff rauchen? Wie viel kostete die Reise nach Amerika? Was hatte der Zellenpfleger zu tun, und wo hat der Koch das Essen für die vielen Menschen an Bord zubereitet?
Gemäß dem Museumskonzept „Technik und Kunst“ wird gezeigt, wie eng diese beiden Bereiche miteinander verknüpft sind. Ein besonders gelungenes Beispiel dafür ist das Kunstwerk Zeppelin-Schwärme von Héctor Zamora, das im zweiten Obergeschoss zu sehen ist. Die einzelnen Bereiche der Kunstabteilung zeigen, dass der Mensch zu höchsten Kreativleistungen im Bereich Technik und Kunst fähig ist. Ins Zentrum rücken der Mensch und seine Positionierung im Beziehungsgeflecht von Technik, Natur und Glaube. Dafür spielt die umfangreiche Sammlung mit Werken von ­Otto Dix eine große Rolle.
Ein Raum schildert die Geschichte des Zeppelin Museums, des ältesten Museums am Bodensee. Regelmäßig wechselnde Ausstellungen und zahlreiche Angebote wie Führungen, Vorträge, Filme, Kunstgespräche, Aktionstage oder ein Geburtstag im Museum runden die Kulturvermittlung für Interessierte ab.
Neu ist auch das Schauhaus im Zeppelindorf, wo gezeigt wird, wie das Leben der Zeppelinmitarbeiter vor 100 Jahren aussah. Das Schauhaus kann nach Voranmeldung besichtigt werden.
Im Museumsshop findet man originelle Geschenke und Souvenirs aus den Bereichen Technik und Kunst.

Highlights 2014:
ZERO – Zwischen Himmel und Erde
bis 20. Juli 2014

Kunst und Krieg
8. August 2014 bis 4. Januar 2015

90 Jahre Atlantikfahrt LZ 126
14. November 2014 bis 11. Januar 2015

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.