SIMsKultur Online

Ein Stück gelebte Vergangenheit für die ganze Familie. Die Wagnerei © Museumsdorf NiedersulzLebendiger Bauernhof © Museumsdorf NiedersulzLebendiger Bauernhof © Museumsdorf NiedersulzDorfidyll im Museumsdorf Niedersulz © Museumsdorf NiedersulzSommerferien im Museumsdorf © Museumsdorf Niedersulz

Dorfidyll im Museumsdorf Niedersulz

Ein Stück gelebte Vergangenheit für die ganze Familie.

Das größte Freilichtmuseum Niederösterreichs zeigt auf 22 Hektar das Alltagsleben eines Weinviertler Dorfs von anno dazumal. Rund 80 Gebäude wie Bauernhöfe, Handwerkerhäuser, Kapellen, Stadeln, ein Wirtshaus und eine Schule, Keller und Kellergasse aus zwei Jahrhunderten wurden im Museumsdorf originalgetreu wieder errichtet.

Blühende Gärten & Wiesen
Einzigartig sind auch die farbenprächtigen Bauerngärten im Museumsdorf. Die Blumen-, Küchen-, Kräuter- und Gemüsegärten werden mit authentischen Pflanzen­raritäten und regionaltypischer Flora kul­tiviert. Eine neu gestaltete Garten- und Wiesenlandschaft zeigt rund 600 Obstbäume mit alten Sorten, Beerennaschgarten, Streuobstwiese, historische Rebkulturen und einen Kürbisacker. Ein neu gestalteter Bibelgarten macht sich auf die Spurensuche nach dem spirituellen Symbolgehalt von in der Bibel genannten Pflanzen und ihrem Heilwert.

Entspannen & genießen
Das urige Dorfwirtshaus mitten auf dem Dorfplatz mit einem angeschlossenen gemütlichen Salettl bietet regional-saisonale Speisen. Zwei Naturkinderspielplätze und ein Museumsshop mit Produkten aus der Region komplettieren das umfangreiche Angebot im Museumsdorf.
Der „Lebende Bauernhof“ mit seinen alten Haustierrassen wie Schweinen, Schafen, Ziegen, Gänsen et cetera ist nach wie vor ein Highlight vor allem für die kleinsten Besucher. Jeden ersten und dritten Sonntag im Monat können bei den Betty-Bernstein-Familienführungen „Rätsel zu den Schätzen eines Weinviertler Dorfs um 1900“ erlebt werden. In den Sommer­monaten Juli und August findet 2014 jeden zweiten Dienstag das Ferienprogramm „Basteln mit Naturmaterialien“ statt.

Lebendiges Dorfleben
Zahlreiche Veranstaltungen beleben das Museumsdorf während der Saison. An speziellen Thementagen können traditionelle Arbeiten des dörflichen Lebens von damals, wie „Drischl dresch’n“, „Woaz ausles’n“ oder „Federn schleiß’n“, selbst ausprobiert werden. An den Wochen­enden zeigen Schmied und Sattler alte, längst vergessene Handwerkstechniken. Themenführungen erzählen von ländlichen Bräuchen und erwecken Dorfgeschichten zu neuem Leben. Ausstellungen wie Bauernleben im Wandel, Kleinhäuslerlebenswelten im Weinviertel, eine Ausstellung zum Thema Lehmbau oder die textile Sonderschau Das ist Spitze! dokumentieren ein Stück Weinviertler Kulturgeschichte im Museumdorf.
Jede Menge Atmosphäre also, die zum Entspannen & Entschleunigen & mehr einlädt …

VeranstaltungsTIPPs 2014:
Gartensommer – Vollmondnacht: ein Rundgang zu nachtduftenden Pflanzen
12. Juli 2014

Naturgartenfest & Herbstfest für ­HILFE IM EIGENEN LAND
13. September 2014

Pferdekraft – Die Rolle des Pferdes in der ländlichen Arbeitswelt
27. September 2014

Drischl dresch’n & Woaz ausles’n –
Herbstliche Arbeiten im Museumsdorf

12. Oktober 2014

Federn schleiß’n & Striezel posch’n –
Winterarbeiten zum Jahresausklang

26. Oktober 2013

SpezialTIPP
Sommerferien im Museumsdorf

Beim Sommerferienprogramm im Mu­seumsdorf Niedersulz wird mit Natur­materialien aus den Gärten und Wiesen gebastelt. Dabei können duftende Blüten- und Kräuterseifen selbst gemacht werden oder Geschirrhangerln mit Stempeln aus Gräsern, Blättern und Nussschalen mit Stofffarben bedruckt werden.
„Blütenduft liegt in der Luft“
8. Juli und 12. August 2014, 10–17 Uhr

„Originelle Stempel aus dem Garten“
Für Kinder ab 3 Jahren; für Kleidungsschutz ist gesorgt; Kosten: jeweils 3 Euro pro Bastelstück inklusive Material; ermäßigter Eintritt ins Museumsdorf.
22. Juli und 26. August 2014, 10–17 Uhr

Informationen
Museumsdorf Niedersulz
A-2224 Niedersulz 250
bis 26. Oktober 2014
täglich 9.30–18 Uhr (letzter Einlass: 17 Uhr)
www.museumsdorf.at

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.