SIMsKultur Online

Schloß Vaduz Ausstellungsansicht Kunstmuseum Liechtenstein Foto: Ines Agostinelli, © Kunstmuseum LiechtensteinLiechtensteiner NtionalfeiertagRappensteinLawena Mazora Foto: FJ Meier Wer genussvolle Speisen und Topweine liebt sowie fürstlichen Genuss schätzt, ist in Liechtenstein genau richtig.

Ein Juwel zum Entdecken & Erleben

Angeschmiegt an die Berge, ist das Fürstentum Liechtenstein das kleinste der Alpenländer und liegt im Vierländereck nahe dem Bodensee: Mit 160 Quadratkilometer Fläche und rund 37 000 Einwohnern ist es deutlich kleiner als Deutschland, Österreich oder die Schweiz. Die facettenreiche Kultur, eine atemberaubende Natur und eine genussvolle Vielfalt prägen die kleine, edle Erbmonarchie.

Kompakt erlebbar ist Liechtenstein insbesondere bei der Fürstenwoche, die vom 10. bis 17. August stattfindet und viele Hintergrundinformationen sowie einen Blick hinter die Kulissen des Landes ermöglicht. Der traditionelle Staatsfeiertag am 15. August mit dem rauschenden Volksfest, Bergfeuern und dem größten Höhenfeuerwerk der Region bildet den Höhepunkt der einzigartigen Woche.
Das Programm reicht von Sonderführungen im Landesmuseum über Wanderungen auf dem alpinen Fürstin-Gina-Weg und dem anspruchsvollen Fürstensteig bis zu Weinverkostungen in der fürstlichen Hofkellerei. Geplant ist zudem eine exklusive Backstage-Tour hinter die Kulissen des Staatsfeiertags mit vielen Anekdoten.
Kulturell steht in diesem Jahr der 175. Geburtstag von Josef Gabriel Rheinberger im Mittelpunkt der Veranstaltungen: Rheinberger galt als musikalisches Wunderkind. Der liechtensteinische Komponist und Pädagoge wurde 1839 in Vaduz geboren. Mit nur 12 Jahren ging er zur Ausbildung an das Münchner Konservatorium und schuf bereits kurze Zeit später zahlreiche Werke. Dieses Jahr wird sein 175. Geburtstag in Liechtenstein mit Konzerten und diversen Veranstaltungen gefeiert.

Kultig & szenig
Topausstellungen im Kunstmuseum Liechtenstein (etwa „Lens-Based Sculpture. Die Veränderung der Skulptur durch die ­Fotografie” bis 31. August 2014) sowie im Liechtensteinischen Landes­museum mit „Gladiatoren und Kolosseum – Helden und Architektur” im Dienst der Mächtigen bis 24. August 2014 überraschen regelmäßig die internationale Szene. Kleinere Museen, unter anderem das FIS-Skimuseum, das Postmuseum oder das Walsermuseum, ergänzen das umfassende Kulturangebot.
Auf den musikalischen Klassikfan warten Weltklassikkonzerte verschiedener hochkarätiger Symphonie­orchester und Konzerte der besten Nachwuchskünstler. Wer es eher kultig mag, dem empfehlen sich „Jazz & Blues im Hof“ in Vaduz, die Liechtensteiner Gitarrentage im Juli, das legendäre „Rock around Malbun“ oder die vielen weiteren Konzerte im Land.

Natürlich & genussvoll
Saftige Bergwiesen, kristallklares Wasser, das Läuten der Kuhglocken: Leichte, landschaftlich reizvolle Wanderungen, wie beispielsweise der historische Höhenweg über den Eschnerberg im Liechtensteiner Unterland oder der WalserSagenWeg in Triesenberg, laden zum Entdecken ein. Deutlich anspruchsvoller sind die 240 Kilo­meter alpiner Wanderwege rund um das Bergdorf Malbun, die zu legendären Hütten- und Panoramawanderungen einladen. Ein besonderes Erlebnis stellen die Wanderungen zum Fürstensteig und dem ­blumigen Fürstin-Gina-Weg dar. Auch 3-Länder-Touren sind nun möglich. Erstmals werden exklusive Naturexkursionen und Tierbeobachtungen angeboten.
Die vielen Radwege in der Talebene eignen sich optimal für Ausflüge und abwechslungsreiche Genusstouren durch das gesamte Fürstentum, das sich durch seine einzigartigen Kulturlandschaften auszeichnet. Und ab sofort lädt der Citytrain zu informativen Stadtrundfahrten mit vielen Anekdoten und Hintergrundinformationen durch den Hauptort Vaduz ein.
Eine abwechslungsreiche Lokalszene und eine haubengekrönte Gastronomie runden das Bild des edlen Landes ab: Zartes Kalb in den unterschiedlichsten Variationen, genussvolle Kässpätzle, herzhaftes Fondue, frische Forellen oder exzellenter Bergkäse sind Spezialitäten der heimischen Küche. Wer genussvolle Speisen und Topweine liebt sowie fürstlichen Genuss schätzt, ist in Liechtenstein genau richtig.

Aussichten
Die vorhandenen zwölf Museen bekommen 2015 Nachwuchs: Mit dem „Weißen Würfel“ entsteht direkt neben dem Kunstmuseum, dem „Schwarzen Würfel“, ein außergewöhnliches Museum für moderne und zeitgenössische Kunst der Hilti Art Foundation.
Mit der Skulpturenausstellung in Zusammenarbeit mit Bad Ragaz kommt 2015 zudem eine einzigartige Open-Air-Ausstellung nach Vaduz. Ein weiteres Highlight wird die Eröffnung der neuen Schatzkammer sein, die zu Ostern 2015 geplant ist. Neben der Fürstenkrone werden dort echtes Mondgestein und das größte Fabergé-Ei zu sehen sein.
Kunstvoll, genussvoll, natürlich: Das Fürstentum Liechtenstein vereint Kultur und Natur, Sport und exzellentes Essen, Kleinheit und Größe sowie fürstliche Momente wie kein anderes Land. Besuchen Sie die kleine Erbmonarchie – denn Liechtenstein ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert.

Highlights 2014:

Liechtenstein Festival (LIFE)
SAL/Dorfzentrum, Schaan
4. und 5. Juli 2014
www.yourlife.li

Liechtensteiner Staatsfeiertag
Schloss/Städtle, Vaduz
15. August 2014
www.staatsfeiertag.li

Gladiatoren und Kolosseum
Landesmuseum, Vaduz
bis 24. August 2014
www.landesmuseum.li

Lens-Based Sculpture. Die Veränderung der Skulptur durch die ­Fotografie
Kunstmuseum, Vaduz
bis 31. August 2014
www.kunstmuseum.li

The Princely Liechtenstein Tattoo
Burgruine, Schellenberg
12. bis 14. September 2014
www.princely-tattoo.li

Tipp 1
Die Kooperation mit den Bregenzer Festspielen ermöglicht ein besonderes Angebot: in Liechtenstein fürstlich nächtigen und Die Zauberflöte auf der Seebühne am Bodensee erleben – dies ist nun möglich. Den Transfer im Komfortbus und die Tickets organisiert Liechtenstein Marketing.

Tipp 2
Mit dem neuen Erlebnispass „Liechtenstein all inclusive“ erleben Sie Liechtensteins Attraktionen hautnah. Freier Eintritt zu 25 Attraktionen für 16 Euro (Wert: 200 Schweizer Franken).

Informationen
Liechtenstein Marketing, Vaduz
Tel. +423/239 63 63
www.tourismus.li
www.tourismus.li/facebook
www.tourismus.li/youtube

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.