SIMsKultur Online

Musicabanda Franui © Bernd UhligMeta4 @KansikuvaQuatuor CavatinaSchumann QuartettTrio RafaleTigran Mansurian (Composer in Residence)

Halt auf Verlangen – Ausstieg in ­Fahrtrichtung Sehnsucht

Auf Initiative von Michael Haefliger, dem heutigen Intendanten des Lucerne Festivals, wurde im Jahr 1986 das DAVOS FESTIVAL als Plattform für junge, hochbegabte Musiker aus aller Welt gegründet. Die jungen Stars kommen seither aus allen Erdteilen und verwandeln Davos jeweils während zweier Wochen im August in ­eine Begegnungsstsätte der Kammer­musik. Innert weniger Jahre wuchs das DAVOS FESTIVAL – young artists in concert zu einem Anlass mit über 30 Veranstaltungen, der große Beachtung in der Musikerwelt findet.
Promenade 147, CH-7260 Davos Dorf

Dieses Jahr steht das Festival unter der neuen Leitung von Reto Bieri. Mit der neuen Leitung gab es auch einige programmatische Wechsel. Viele Erneuerungen und Schritte zurück zum Alten stehen dieses Jahr auf dem Programm.
Unter dem Motto „Halt auf Verlangen“ dreht sich beim DAVOS FESTIVAL 2014 alles um das musikalische Phänomen der Fermate. Ob in Werken von Bach, Schubert oder Debussy: Die Momente des Verweilens, des An- und Innehaltens gehören zum Spektakulärsten, was die Musik zu bieten hat.
Zusammen mit Tigran Mansurian – dem „Composer-in-Residence 2014“ – wird innegehalten, dem Herzschlag gefolgt und dabei Maria gegrüßt. Von zwei Sängern mit unendlich vielen Stimmen wird das Publikum in den Himmel getragen. Rekrut Müller hält an, gerät ins Nachdenken und träumt sein Leben – zusammen mit dem Schweizer Armeespiel, das ganz nebenbei als offizielle Sondereinheit das Musikfest des umsichtigen Hinein- und Hinaus­hörens schützen wird! Die Tiroler Musicbanda Franui fragt nach den „Ständchen der Dinge“. Das Publikum und die Davoser Bevölkerung werden zum Singen eingeladen, und es gibt Musik im Kaffeehaus, im Bahnhof und im Möbelhaus.
Über 65 Künstler aus 20 Ländern werden für zwei Wochen in Davos erwartet. Untergebracht werden sie in unseren Festival­hotels. Erstmals mit dabei ist die eigens für das Festival zusammengestellte DAVOS FESTIVAL Camerata unter der Leitung des Geigers Ilya Gringolts – bestehend aus Studierenden europäischer Hochschulen.
Eine weitere Erneuerung ist der hauseigene DAVOS FESTIVAL Kammerchor. Unter der Leitung von Andreas Felber werden verschiedene Werke einstudiert, aber auch ein „Singen für alle“ durchgeführt. Dabei sind alle Gäste und die ganze Bevölkerung eingeladen. Es soll die Möglichkeit bestehen, gemeinsam zu singen und sich bei anschließendem Kaffeetrinken auszutauschen und näher kennenzulernen.
Eberhard Feltz gibt in verschiedenen Werkstätten und Workshops Einblick ins Interpretieren von Werken.
In Zusammenarbeit mit der Davoser Zeitung lernen interessierte Jugendliche, was es heißt, ein Reporter zu sein. Ihre Aufgabe wird sein, Konzerte und Proben zu begleiten, die auftretenden Künstler zu inter­viewen und zu porträtieren und sogar Konzerte als Kritiker zu besprechen. Es geht ums Beobachten, Erfühlen, Entdecken und Erkunden von Musik im Prozess.
Davos wird diesen Sommer zu einem einzigartigen Musikort der Offenheit und der Begegnung abseits der gängigen Trampelpfade: weg vom Event, hin zur Musik, weg vom Star, hin zum Musiker, weg von der Routine, hin zur Kreativität.
Drücken Sie diesen Sommer mit uns auf den Knopf „Halt auf Verlangen“, und steigen Sie da aus, wo sich geheimste Landschaften aufs Schönste offenbaren.
2. bis 16. August 2014

Informationen
DAVOS FESTIVAL – young artists in concert
Promenade 147, CH-7260 Davos Dorf
Tel. +41 (0) 81/413 20 66
info@davosfestival.ch
http://www.davosfestival.ch

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.