SIMsKultur Online

„Krieg und Propaganda 14/18”: Boys, Come over here, you’re wanted, 1915, ­Farblithografie, 101,5 x 127,5 cmAndy Warhol, Liz, 1965 (Morris International, Toronto), Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg © 2014 The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, Inc./Artists Rights Society (ARS), New York„Aus der Seele muß man spielen …”: Ausstellungsansicht 

Kunstmeile Hamburg: Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Zur Kunstmeile Hamburg zählen die fünf renommierten Kunsthäuser im Zentrum Hamburgs. Die Hamburger Kunsthalle, das Bucerius Kunst Forum, die Deichtorhallen Hamburg mit der Ausstellungshalle „Aktuelle Kunst“ und dem „Haus der Photographie“, der Kunstverein in Hamburg und das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg laden in optimaler Lage zwischen Alster und Elbe und in fußläufiger Entfernung zum Flanieren und Entdecken auf der Kunstmeile ein. Sie präsentieren aktuell und lebendig historische und zeitgenössische Kunst quer durch alle Medien: Malerei, Zeichnung, Skulptur und Fotografie, Kunsthandwerk und Design.

Mit einem Kombiticket, einer Wanderkarte, gemeinsamer Webseite und Präsenzen unter anderem auf der Biennale in Venedig macht die Kunstmeile Hamburg auf die Dichte und das qualitätvolle Angebot im Herzen der Innenstadt aufmerksam. Der Kunstmeilenpass für nur 29 Euro im Format einer Scheckkarte gilt 12 Monate für je einen Besuch aller fünf Institutionen inklusive Sonderausstellungen.

MUSEUM FÜR KUNST UND GEWERBE HAMBURG
Mit rund 500 000 Objekten aus 4000 Jahren ist das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) eines der führenden Museen für Kunst und Design in Europa, das sich mit kulturhistorischen und zeitgenössischen Phänomenen von Gestaltung und Design auseinandersetzt. 100 Jahre nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs, der als erstes globales massenmediales Ereignis gilt, zeigt die Ausstellung „Krieg und Propaganda 14/18” bis 2. November die Methoden und Strukturen der Massenmanipulation auf. Zu sehen sind über 400 Exponate aus dem Deutschen Reich, Frankreich, England, den USA, Russland, Italien und ­Österreich-Ungarn, darunter historische Film- und Tonaufnahmen, Plakate, Skulpturen, Fotos, Zeitungen, Kinderspielzeug, Patriotika, Grafiken und Postkarten. Videos, Interviews und mehr gibt es auf www.propaganda1418.de .
35 Jahre später treibt Andy Warhol die Prinzipien der Werbung, die sich wenig von Propaganda unterscheiden, auf die Spitze. Wie er den manipulativen Charakter der Popkultur mit plakativen Botschaften, einfachen Motiven und der unend­lichen Wiederholung entlarvt, zeigt die Ausstellung „Posters. Andy Warhol” bis zum 7. September.
Mit „Aus der Seele muß man spielen …” macht eine Ausstellung zum 300. Geburtstag von Carl Philipp Emanuel Bach (1714–1788) die Zeit des Spätbarock und der Empfindsamkeit wieder lebendig. Zu sehen sind
bis zum 30. Dezember reich dekorierte Streich- und Zupfinstrumente, Clavichorde und Cembali. Wie sich das seelenvolle Spiel anhört, zeigen junge Musiker auf der App zur Ausstellung: C.P.E. Bach.

Informationen
www.mkg-hamburg.de
www.kunstmeile-hamburg.de

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.