Bild: Elektra

Von Elektra bis Fidelio

Zwischen 2. und 26. Juli kehren die Tiroler Festspiele mit einem reichhaltigen Programm ins Passionsspielhaus nach Erl zurück.
Adamgasse 1, A-6020 Innsbruck

Opernfreunde erwartet die Wiederaufnahme der Erfolgsproduktion von 2005: Elektra. Diesmal geht der strichlosen Opernaufführung eine Lesung des Hofmannsthal’schen Texts voran. Als Neuproduktionen bringt Maestro Gustav Kuhn die lange erwarteten Meistersinger von Nürnberg und Fidelio in eigener Inszenierung heraus. Orchesterkonzerte mit Beethoven-, Bruckner- und Tschaikowsky-Symphonien, ein spannendes Kammermusikprogramm mit Musik von Bach bis zu Zeitgenossen sowie zahlreiche Specials, darunter eine Matinee mit Franui und Sven-Eric Bechtolf, runden das Festspielprogramm ab.
2. bis 26. Juli 2009

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.