SIMsKultur Online

Design: Freischwinger in allen VariationenA. R. Penck, Standard-West III, 1983 Foto: Fassade nachtsFoto: Klarissenplatz

Freie und angewandte Kunst

Schon die atemberaubende Architektur des Neuen Museums, des Staatlichen Museums für Kunst und Design in Nürnberg, verrät viel über das, was man in seinem Inneren vorfindet. Die riesige geschwungene Glasfassade, imposanter Teil der modernen Museumsarchitektur des Berliner Architekten Volker Staab, gepaart mit der direkt anschließenden mittelalterlichen Stadtmauer im Herzen Nürnbergs, macht den Klarissenplatz vor dem Museum zu einer bemerkenswerten Architekturfusion.
Klarissenplatz, D-90402 Nürnberg

Das Zusammenspiel zweier Pole, die sich gegenseitig ergänzen, findet sich auch in den weitläufigen Sammlungs- und Ausstellungsräumen des Neuen Museums wieder. Hier paaren sich sowohl alte und neue Architektur als auch Kunst und Design auf über 3000 Quadratmetern. Die gleichgewichtige Präsentation von Kunst und Design der Gegenwart in einem Museum ist etwas ganz Besonderes.
Die Kunstsammlung des Neuen Museums bietet vielfältige Einblicke in die Entwicklung der Kunst seit den 60er-Jahren. Von Zero, Fluxus und der Konzeptkunst spannt sich der Bogen bis in die Gegenwart, in der sich Kunst weniger denn je in Stilbegriffe fassen lässt und die Künstler parallel zu unterschiedlichsten Medien greifen. Neben Malerei und Plastik treten Fotografie, Videokunst und Installationen. Den Grundstock der Sammlung Kunst bildet die seit 1967 entstandene Sammlung internationaler zeitgenössischer Kunst der Stadt Nürnberg, inzwischen erweitert durch umfangreiche Neuerwerbungen des Museums sowie durch verschiedene private Stiftungen und Leihgaben.
Für den Bereich Design besteht eine Kooperation mit der Neuen Sammlung – The International Design Museum Munich. Die Neue Sammlung ist heute mit rund 75000 Objekten der Bereiche Industrial Design, Graphic Design und Kunsthandwerk eines der weltweit führenden Museen für angewandte Kunst des 20. Jahrhunderts. Die Sammlungspräsentation im Neuen Museum umfasst ausgewählte Beispiele des internationalen Designs von 1945 bis heute aus den Beständen der Neuen Sammlung.
Bei der Präsentation in den Sammlungsräumen ist die Sicht auf Kunst und Design eng verschränkt, um die Unterschiede, aber auch die parallelen Entwicklungen beider Bereiche aufzeigen zu können. Zu den wichtigsten Aufgaben des Neuen Museums zählen die Vermittlung von Wissen und Verständnis, sowie das Fördern von Aufgeschlossenheit und Begeisterung für zeitgenössische Kunst und Design. Das Haus bietet daher eine Fülle unterschiedlicher Führungen an, engagiert sich stark in der Vermittlungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen und rundet sein Programm mit Vorträgen und Veranstaltungen ab. Verschiedenste Aktivitäten im kulturellen Bereich, wie Filmnächte auf dem Klarissenplatz oder Konzerte zeitgenössischer Musik, tragen auch andere Disziplinen in das Museum.
Architektur und Inhalt machen das Neue Museum zu einem Ort der Überraschungen, der Offenheit und der Inspiration, dessen Besuch bei einem Nürnbergaufenthalt keinesfalls fehlen sollte!

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.