SIMsKultur Online

Bild: RamplingBild: Grieshaber

Junge Kunst hinter alter Fassade

Das einzige Picasso-Museum Deutschlands zeigt neben dem Meister der klassischen Moderne zahlreiche Ausstellungen rund um Fotografie und Grafik.
Königsstraße 5, D-48143 Münster

Noch bis 26. April präsentiert das Graphikmuseum mit Helmut Newton den unerreichten Großmeister der Aktfotografie. Seine Bilder sprengten in den 1960er-Jahren die Grenzen der traditionellen Werbefotografie. Wie kein anderer spielt Newton in seinen Werken mit weiblichen Rollenmustern und Klischees, er inszeniert meisterlich den voyeuristischen Blick auf den weiblichen Körper.
Für den Betrachter des 21. Jahrhunderts liefern die rund 130 Werke der Ausstellung Die Zukunft der Vergangenheit (1. Mai bis 7. Juni 2009) anschlie-ßend eine ungewohnte und überraschende Sichtweise auf die Fotokunst des 19. Jahrhunderts. Denn nicht die historische Entwicklung der Fotografie steht im Vordergrund der Schau, sondern die Frage, inwieweit Bildstrategien des 20. Jahrhunderts bereits in Bildern des 19. Jahrhunderts zu sehen sind.
Anschließend widmet sich das Museum vom 14. Juni bis 16. August dem 100. Geburtstag des Grafikers Helmut Andreas Paul Grieshaber (1909–1981), der unter seinem Kürzel HAP nach dem Zweiten Weltkrieg federführend zur künstlerischen Erneuerung des Holzschnitts beitrug. Zeitgleich präsentiert die Ausstellung Inventur einen Überblick über das zeitgenössische künstlerische Schaffen im Bereich der Radierung an deutschen Hochschulen. Die Präsentation verdeutlicht die ganze Spannbreite unterschiedlichster künstlerischer Handschriften und Stile und die zahlreichen Möglichkeiten der Radiertechnik.

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.