SIMsKultur Online

Bachdenkmal in ArnstadtDer Bachkeller in ArnstadtBlick über ArnstadtDie Bach-Stadt ArnstadtDie Liebfrauenkirche in ArnstadtWachsenburg bei Nacht

Kultur & Natur im grünen Herzen Deutschlands

Kennen Sie die Bach-Stadt Arnstadt, den ältesten Ort Thüringens, das Tor zum Thüringer Wald? Nein? Dann sollten Sie nicht lange überlegen: Arnstadt hat viel zu bieten!

Arnstadt ist eine geschichtsträchtige und romantische Kleinstadt im Herzen Thüringens – nur einen Katzensprung entfernt von der Landeshauptstadt Erfurt.
So manche Geschichte und geheimnisvolle Sage erzählen die über 1300 Jahre alten Mauern Arnstadts. Von unterirdischen Gängen, versteckten Schätzen und kleinen Fabelwesen wird berichtet, aber auch von einem weltberühmten Musikus mit Namen Johann Sebastian Bach, der hier im Jahr 1703 seine erste Anstellung als Organist antrat.
Viele Generationen der bekannten Musikerfamilie lebten und wirkten in der ehemaligen Residenzstadt. Wer Arnstadt besucht, kommt an der Familie Bach nicht vorbei. Ein Besuch der Bach-Ausstellung, der Bach-Kirche und des Bach-Hauses in der Kohlgasse 7 ist ein Muss für jeden Bach-Freund. Wenige Kilometer östlich der Stadt liegt das Dorfidyll Dornheim, in dessen rekonstruierter Kirche der junge Bach 1707 seine Frau Maria Barbara heiratete.
Rote Ziegeldächer, malerische Hinterhöfe und die Landschaft mit ihren zahlreichen Burgen, Kirchen und Klöstern im romanischen Baustil lassen Erinnerungen an den einen oder anderen Italienurlaub wach werden.
Die Natur des Thüringer Walds bietet die vielfältigsten Erholungsmöglichkeiten. Wandern, Radfahren, Nordic Walking, Skifahren – inmitten einer herrlichen Kulturlandschaft und auf gut beschilderten Routen.
Nicht nur als Ausgangspunkt für Rad- oder Wandertouren, sondern auch für Ausflüge in weitere schöne Städte wie Weimar, Eisenach oder in die Wintersportregion Oberhof ist Arnstadt mit seiner zentralen Verkehrsanbindung hervorragend geeignet. Auch das Landschaftsschutzgebiet mit dem Burgenensemble „Drei Gleichen“ befindet sich in unmittelbarer Nähe.
Ein weiteres Kleinod Arnstadts ist die einzigartige Puppensammlung „Mon plaisir“ im Neuen Palais des Schlossmuseums. Sie stellt ein detailgetreues Abbild einer kleinen deutschen Residenzstadt aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts dar und gilt mit ihren 82 Szenen und insgesamt 391 Figuren als weltweit größte und umfangreichste Sammlung ihrer Art. Kommen Sie mit auf eine Zeitreise!
Nur wenige Schritte entfernt vom Neuen Palais befindet sich die Wasserschlossruine Neideck mit ihrem weitläufigen Garten. Genießen Sie die Ruhe, und werfen Sie einen Blick vom Neideckturm auf die Dächer einer liebenswerten Stadt.

Tipp
Besuchen Sie Arnstadt, und übernachten Sie im Hotel Anders – „Anders fühlen – Anders speisen – Anders Leben“ – schon ab 39,50 Euro pro Person mit Frühstück im Doppelzimmer. www.hotel-anders.de

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.