SIMsKultur Online

Horst-Janssen-MuseumHorst Janssen, Für Dirk Lemcke, 7. Oktober 1982Andy Warhol, Marilyn Monroe, Siebdruck, 1967

„Mich haben die Götter ungemein gestraft mit meinen Gaben“

Horst Janssen (1929–1995) ist ein international bekannter Zeichner, Radierer, Holzschneider, Plakatkünstler, Illustrator und Autor. Das Horst-Janssen-Museum bietet eine Begegnung mit Werk und Persönlichkeit des Künstlers. Landschaften, Porträts, erotische Darstellungen, Stillleben und immer wieder Selbstporträts prägen Janssens umfangreiches Schaffen.
Am Stadtmuseum 4-8, D-26121 Oldenburg

Im Wechselausstellungsbereich werden regelmäßig Künstler aus Kunstgeschichte und Gegenwart präsentiert, die wie Janssen Zeichnung und Druckgrafik ins Zentrum ihrer Arbeit stellen. Im Jahr 2009 ist besonders der Besuch der Sonderausstellung mit großformatigen Siebdrucken von Andy Warhol zu empfehlen. Die große Horst-Janssen-Retrospektive zum 80. Geburtstag ist ein wichtiger Höhepunkt im Ausstellungsjahr.

Andy Warhol – von Marilyn bis Mao
Das Museum zeigt 45 großformatige Siebdrucke von Andy Warhol (1928 bis 1987). Die plakativen, starkfarbigen Motive des Amerikaners gehören wohl zu den bekanntesten Werken der Pop-Art. Der gelernte Werbegrafiker Warhol hat die Kunst der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts nicht nur in den USA maßgeblich beeinflusst.
bis 3. Mai 2009

Thomas Schütte – Radierungen
Thomas Schütte wurde 1954 in Oldenburg geboren. Er zählt zu den international gefeierten Künstlern, bereits dreimal nahm er an der documenta teil. Schütte, der vor allem für seine Plastiken, Architekturmodelle und Keramiken bekannt ist, arbeitet auch kontinuierlich auf Papier. Bei seinen Radierungen handelt es sich um handwerklich perfekte Druckgrafiken, die mit subtiler Ironie gängige Motive, wie Blumen beispielsweise, aufgreifen, um sie zu verfremden. Gezeigt werden der umfangreiche Zyklus Wattwanderung von 2001 und die Radierfolgen Fleurs pour M. Duchamp von 2002 und Frauen von 2006.
17. Mai bis 16. August 2009

Die Horst-Janssen-Retrospektive zum 80. Geburtstag
Am 14. November 2009 würde Horst Janssen 80 Jahre alt. Dieses Datum bietet einen besonderen Anlass für eine breit angelegte Retrospektive mit rund 200 Meisterwerken Janssens aus allen Schaffensphasen: den frühen Holzschnitten, den sogenannten Fleischzeichnungen des „Millionenstrichlers“, seinen Stillleben, Porträts und erotischen Zeichnungen bis hin zu den farbintensiven Aquarellen des 60-Jährigen nach seiner Augenverletzung. Beliebte und bekannte Werke werden ebenso zu sehen sein wie selten ausgestellte Arbeiten aus Privatsammlungen.
30. August bis 15. November 2009

Armin Mueller-Stahl: Zeichnungen, Drehbuchübermalungen, druckgrafische Zyklen
Armin Mueller-Stahl zeichnet und malt seit Jahrzehnten. Mit Sicherheit kann man den begnadeten Schauspieler und studierten Konzertgeiger eine Mehrfachbegabung nennen. Im Zentrum seiner bildnerischen Kunst stehen Porträts und Figuren. Dabei sind vor allem seine Zeichnungen, Grafiken und Drehbuchübermalungen im Horst-Janssen-Museum von Interesse.
29. November 2009 bis 28. Februar 2010

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.