SIMsKultur Online

2010_Bildh 667_mittelFaszinationChristusErleben5_mittelInszenierung_ArbeitsfotoRaum2

Christus.heute – Faszination.Christus.Erleben

In knapp zwei Jahren hat sich das unverwechselbare Kunstmuseum Waldviertel zu einem kulturellen Highlight im Norden Österreichs entwickelt. Es offenbart Geheimnisse der Kunst mit jährlich ­wechselnden Themenausstellungen, vielfältigen Veranstaltungen, Kreativangeboten und dem ­rätselhaften Skulpturenpark, der die internationale Atmosphäre der Museumsarchitektur mit der Waldviertler Natur- und Kulturlandschaft verbindet.

Mühlgasse 7a, A-3943 Schrems

Das Kunstmuseum Waldviertel präsentiert ab 25. März 2011 eine international einzigartige Ausstellung mit einem mutigen künstlerischen Projekt: Christus.heute – Faszination.Christus.Erleben.  Die geheimnisvolle und auf­regende Erlebnisausstellung widmet sich dem Leben und Wirken Christi aus heutiger künstlerischer Sicht, verbunden mit einem Exkurs in kunstgeschichtliche Darstellungen.

Die Ausstellung umfasst Bilder, Objekte, Inszenierungen, Filme und Rauminstallationen und basiert auf dem komplexen Hauptwerk von Prof. Makis Warlamis. In der spannungsvollen, multimedialen Gesamtkonzeption der Ausstellung sind weitere Werke (inter)nationaler Künstler zu sehen, unter anderem von Heide Warlamis, Hans Sisa, Eleo­nore Hettl, Wilhelm Kollar und Bildhauern der Universität für Kunst und Design in Cluj.

Gerade heute, da die Gegenwartskunst Unmögliches verlangt, versucht auch Warlamis, das Unmögliche, das Unfass­bare zu gestalten. Jeder Besucher wird eingeladen, seinen eigenen Christus zu ent­decken. Christus ist dabei nicht immer perfekt sichtbar. Der Betrachter selbst muss ihn festhalten – etwa in einer experimentellen Videoinstallation oder in einer Fotoreportage mitten im Verkehr in New York, in Paris, Peking oder Wien.

In zahlreichen Bildern von Warlamis sind viele Größen der Kunstgeschichte einbezogen, so u. a. El Greco, Velázquez, Caravaggio, Raffael und Rubens. „Mein Christusbild ist eine Synthese alter Darstellungen im Zeitraum von mehreren Tausend Jahren, wie eine unendliche Projektion Tausender Bilder der Vergangenheit, die sich in einer ständigen Vibration befinden.“

bis 9. Januar 2012

 

Kreativität, Kunst und Spiritualität

Erlebnisführungen, kreative Aktivitäten und Veranstaltungen wie das große Sommernachtsfest und das Brotbacken nach uralten Rezepten im großen Freiluftbackofen runden den Besuch des Museums zu einem unvergesslichen Erlebnis ab.

Im Rahmen der Akademie für Kinder widmet sich die gemeinnützige Kunst- und Kulturinstitution ganz besonders den Kindern mit regelmäßigen Kursen und Events wie dem großen, alljährlichen Kinder-Kunst-Festival.

Der Park des Staunens

Er erzählt viele Geschichten und regt die Fantasie an. Farbige Skulpturen und rätselhafte steinerne Plätze wechseln auf dem Weg durch das sanfthügelig angelegte Areal. Ein Park der Architekturmagie: vom „Kleinen Amphitheater“ über den „Platz der Backofenhäuschen“ und der „Mutter­skulpturen“ am „Schlafenden Poeten“ vorbei bis zur „Marienkapelle“.

Das IDEA-Designcenter

All jene, die außergewöhnliche Mitbringsel, Accessoires, Geschenke und Wohn­objekte suchen, werden sicherlich fündig im direkt an das Kunstmuseum angeschlossenen Shop des IDEA-Hauses.

Informationen

Kunstmuseum Waldviertel

Erlebnismuseum für Kreativität und Fantasie gemeinnützige GmbH

Mühlgasse 7a, A-3943 Schrems

Tel. (+43-28 53) 72 8 88

März, April und Oktober bis Januar:

Di–So und Fei 10–17 Uhr

Mai, Juni, September: Di–So und Fei 9.30–18 Uhr

Juli und August: täglich 9.30–18 Uhr

info@daskunstmuseum.at

www.daskunstmuseum.at

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.