SIMsKultur Online

260711_4449_1Spoerri_Hirnkoralle_11_USM_lgeSpoerri_Python_Tigerkopf_01-ZS_01-18_sl_sRGBtableau taphire 007_1

Daniel Spoerri im NHM – ein inkompetenter Dialog?

Auf Einladung des Naturhistorischen Museums lässt sich der bekannte Künstler und Begründer der Eat-Art, Daniel Spoerri, auf einen unkonventionellen Dialog mit den Museumsobjekten ein.

Burgring 7, A-1010 Wien

Auf über 400 Quadratmetern stellt er seine Kunstwerke den Sammlungen des Museums gegenüber, wobei er zu einigen seiner Assemblagen erst durch die Museumsrundgänge inspiriert wurde. Inkompetent ist diese Zwiesprache insofern, als Spoerri auf Wissenschaftlichkeit zugunsten eines manchmal doppeldeutigen Humors verzichtet. Der Ausstellungsort Naturhisto­risches Museum ermöglicht einen völlig neuen Blick auf Spoerris Werk, indem es die Begeisterung des Künstlers für naturhistorische Museen, Naturaliensammlungen und für die hohe Kunst des Sammelns auf einzigartige Weise unterstreicht.

Informationen über den Künstler:

www.danielspoerri.org/web_daniel/deutsch_ds/biografie.htm

23. Mai bis 17. September 2012

„Als Generaldirektor eines natur­wissenschaftlichen Museums, dessen Hauptaufgabe die Vermittlung und Darstellung wissenschaftlicher ­Erkenntnisse ist, finde ich es spannend, Objekte auch einmal in einem nicht rationalen Kontext zu sehen. Kunst ist für mich untrennbar mit Natur(wissenschaften) verbunden, äußert sich in ihr doch meist die Wahrnehmung von Natur.“

Univ.-Prof. Dr. Christian Köberl

Informationen

Naturhistorisches Museum Wien

Burgring 7, A-1010 Wien

Tel. + 43 (0) 1/521 77-0

Do–Mo 9–18.30 Uhr, Mi 9–21 Uhr

info@nhm-wien.ac.at

www.nhm-wien.ac.at