SIMsKultur Online

2405005©Zita Oberwalder3A_036AE-L Die Kriegsfrauen Foto Stangerimage001

Egger-Lienz | Walde | Berg • Religion, Krieg und Porträt

Der 1926 verstorbene Osttiroler Maler Albin Egger-Lienz erlebt nicht nur in seiner Heimat seit Jahren eine Renaissance. Die Beschäftigung mit dem Werk und dem Leben des Künstlers bewegt die Dolomitenstadt, mit deren Namen Egger bereits früh seine Bilder signierte.

Schlossberg 1, A-9900 Lienz

Schloss Bruck, auf dem Schlossberg westlich der Bezirkshauptstadt Lienz gelegen, ist immer wieder Schauplatz von viel beachteten Ausstellungen rund um das Leben und Werk von Albin Egger-Lienz. Die ambitionierten Schauen im Museum stellen den so schwer einzuordnenden Künstler in immer wieder neuen kunsthistorischen Kontext.
Die diesjährige, gemeinsam und gleichzeitig mit dem Museum Kitzbühel – Sammlung Alfons Walde und dem Werner Berg Museum Bleiburg/Pliberk durchgeführte Sonderausstellung Egger-Lienz | Walde | Berg – über das Land reflektiert wichtige Schaffensperioden der drei Künstler. Religion, Krieg und Porträt ist der Ausstellungsschwerpunkt in Lienz, zu dem typische Werke aller drei Künstler zu sehen sind. Darüber hinaus wird auf Schloss Bruck in einer eigenen Sonderausstellung das große gemeinsame Thema aller drei Künstler gezeigt: Der Mensch in der Landschaft.

Mittelalterliche Burg als Museum und Bühne

Das im 13. Jahrhundert von den Görzer Grafen als Residenz erbaute Schloss mit wechselvoller Geschichte liegt in einem Park samt romantischem Teich. Den dort lebenden 15 verschiedenen seltenen Fledermausarten ist eine kleine Ausstellung im Zwingerbereich des Schlosses gewidmet.
Die zweigeschossige Kapelle mit spätgotischem Freskenschmuck aus der Hand des Pustertaler Malers Simon von Taisten hat nichts von der einstigen Anziehungskraft verloren. Zahlreiche Brautpaare schließen hier während der Sommermonate den Bund der Ehe.
Heute präsentiert sich Schloss Bruck als vielseitiges Museum für Groß und Klein. Durch einen einfühlsamen Umbau im Jahr 2000 sind die Grenzlinien zwischen Alt und Neu klar definiert, der Weg durch die Ausstellung wird dabei zur spannenden Reise durch die Geschichte.
Spannend ist auch das Rahmenprogramm, das über die gesamten Sommermonate angeboten wird. Da gibt es Sonderführungen und Workshops, museumspädagogische Aktionen für Schulklassen, eine Ferienwerkstatt für Kinder, bei der auch mal im Schloss übernachtet wird, oder auch Lange Nächte der Kunst, die bis zum Morgengrauen dauern. Der Sonntag ist den Familien gewidmet. Vormittags gibt es Museums-Brunch auf der Sonnenterrasse und Kurzführungen mit Prosecco, der Nachmittag gehört den Kindern mit Malerwerkstatt und anderen lustigen Kreativprogrammen.

Kultursommer auf Schloss Bruck

Der Innenhof von Schloss Bruck wird im Sommer zur Bühne für das abwechslungsreiche Veranstaltungsprogramm mit Konzerten, Lesungen, Kino oder Theater.
Das wunderbare Ambiente des Schlosshofs macht Schloss Bruck zu mehr als einer Kulisse, eigentlich ist das Schloss Teil der Performance.

Informationen

Schloss Bruck, A-9900 Lienz

Tel. +43 (0) 48 52/62 5 80-83

12. Mai bis 31. Oktober 2012;

bis 9. September: täglich 10–18 Uhr;

vom 10. September bis 31. Oktober: Di–So 10–16 Uhr

auch Schlosscafé und Museumsshop

museum@stadt-lienz.at

www.museum-schlossbruck.at

www.eggerlienz-walde-berg.at