SIMsKultur Online

100 Jahre Jugendstil_Modenschau in der TrinkkuranlageBad Nauheim Sprudelhof Schmuckhof Badehaus 3Cadillac Parade  Euopean Elvis FestivalRosenzauber im Badehaus 3

Festivalsommer in Bad Nauheim

Mit gleich drei Festivals feiert die Gesundheitsstadt am Taunusrand nicht nur ihr großartiges Jugendstil- und Gartenkunsterbe, sondern präsentiert als „European Home“ des berühmtesten GI Deutschlands bereits zum 11. Mal ein Stück Musikkulturgeschichte.

War die Blütezeit des „Weltbads der Belle Époque“ zu Zeiten des Weltstars Elvis Presley, der während seiner Militärzeit von 1958 bis 1960 hier wohnte, schon längst Vergangenheit, ahnte Heinrich Siesmayer noch nichts vom späteren Ruhm des „Drei-Kaiserinnen-Bads“. Dennoch legte der berühmte Gartenarchitekt ab 1856 mit der Errichtung eines englischen Landschaftsparks den Grundstein für den Aufstieg zum internationalen Herzheilbad. Zusammen mit der 50 Jahre später errichteten Badeanlage Sprudelhof gilt das bis heute bezaubernde Zusammenspiel von Natur und Architektur als größte geschlossene Jugendstilbadeanlage Europas.

Dank seiner heilkräftigen Thermalsolequellen und der von Vertretern der Darmstädter Künstlerkolonie Mathildenhöhe ausgeschmückten Badehäuser erlebte Bad Nauheim 1912 einen Besucherrekord: 36 000 Kurgäste aus aller Welt – unter ihnen die deutsche Kaiserin Auguste-Viktoria – besuchten das Vorzeigebad des Großherzogtums Hessen, dessen Jugendstil­ensemble im selben Jahr mit einer stattlichen Trinkkuranlage komplettiert worden war. Anlass genug, „100 Jahre Jugendstil“ im Jubiläumsjahr facettenreich zu feiern: Erlebnisführungen ober- und unterhalb der kohlensäurehaltigen Bäder, die Fotoausstellung Bauen für ein neues Leben und Vortragsreihen sind nur einige der vielen Veranstaltungen, deren Höhepunkt das Jugendstilfestival vom 7. bis 9. September bildet. Dann erlebt man in der Trinkkuranlage eine Zeitreise in das 19. Jahrhundert, wo Restauratoren die Handwerkskunst von damals zeigen und man die Mode der Belle Époque bewundern kann.

Nicht minder farbenfroh geht es im Ortsteil Steinfurth zu: Sommer für Sommer laden die Rosenbauern des ältesten deutschen Rosendorfs in ihre Schaugärten ein, wo unvergleichliche Farben und der be­törende Duft unzähliger Rosensorten die Sinne verzaubern. Seit 140 Jahren wird die Königin der Blumen hier angebaut und heute millionenfach in alle Welt verschickt. Kein Wunder also, dass die Steinfurther ihrer dornigen Schönen alle zwei Jahre im Juli eine Liebeserklärung machen: Unter dem Fokus „100 Jahre Rosenschau“ findet das diesjährige Rosenfest mit Rosenschau, Rosenmarkt und einem breit gefächerten Festprogramm vom 13. bis 16. Juli statt. Höhepunkt der Veranstaltung ist der Rosenkorso, ein Festumzug aus über 70 mit Abertausenden von Rosenblüten geschmückten Motivwagen, die am Sonntag durch das Rosendorf fahren.

Den musikalischen Höhepunkt im Festivalreigen bietet das 11. European Elvis Festival vom 16. bis 19. August. Bis heute unvergessen bei Millionen von Fans, gibt der 35. Todestag des King of Rock ’n’ Roll Anlass für dieses Elvis-Erlebnis der Superlative: Mit Petticoats und Rock ’n’ Roll, Cadillac-Parade und Fanmarkt, Filmen, Führungen und vielem mehr erleben Fans des legendä­ren Stars in Bad Nauheim ein Revival der 50er-Jahre. Bad Nauheim ist gesund, schön und erlebnisreich. Davon waren schon Fürsten, Prinzen, ja selbst die Zarenfamilie überzeugt. Das Jubiläumsjahr 2012 bietet zahlreiche Gelegenheiten, sich selbst ein Bild davon zu machen!

Informationen

Tourist Information der Bad Nauheim

Stadtmarketing und Tourismus GmbH

Tel. +49 (0) 60 32/92 9 92-0

www.bad-nauheim.de

www.rosenfest.de

www.european-elvis-festival.de