SIMsKultur Online

Bad Hall Juni 2EinkaufsstraßeHPNA2Kopie von GästezPavillonWiener Blut Schupp_DSC0286

Lust auf Kultur – Bad Hall im Vormarsch

Durch subtile Werkauswahl und Aufführungen von Operetten in ihren Originalfassungen mit zeitgemäßer Interpretation wurden die Operettenfestspiele Bad Hall zu dem, was sie heute sind: einem in Österreich und über die Grenzen hinaus kulturell anerkannten Festival mit en suite ausverkauften Vorstellungen.
Steyrerstraße 7, A-4540 Bad Hall

Im Sommer 2012 steht die weltberühmte Operette Die lustige Witwe von Franz Lehár auf dem Spielplan, und im Herbst kommt das erfolgreiche Broadway-Musical Annie von Charles Strouse zur Auf­führung.

Kulturpflege ist ein Schlagwort, das gerade bei den Operettenfestspielen in Bad Hall angewendet werden darf. Operette in ursprünglicher Form wird zugeschnitten auf die Gegenwart, ohne die Aussagekraft zu verändern. Das Zusammenspiel zwischen Musik und Künstlern in Verbindung mit der Kombination Farbe und Licht in wunderschönen Kulissen verspricht eine auf allen Ebenen harmonische Produktion.

Auf ein Wiedersehen bei einem wunderschönen Operettenabend im Stadttheater Bad Hall freuen sich das Ensemble, der Intendant, Prof. Wilhelm Schupp, natürlich auch der Bürgermeister, Harald Schön­dorfer, und der Veranstaltungsmanager, Hans Peter Holnsteiner.

„Eine Vision ist eine wirklichkeitsnahe Vorstellung der gewünschten Zukunft“, sagt Hans Peter Holnsteiner, der kulturelle Veranstaltungsmanager des oberösterreichischen Bad Hall. Und weiter meint er: „Von einer Vision begeistert zu sein ist wohl eines der ältesten, natürlichsten und grundsätzlichen Prinzipien, mit denen Menschen sich selbst und andere begeistern und führen.“ Aber keine Angst vor (so viel) geistvoller Theorie! Hans Peter Holnsteiner ist kein abgehobener Theoretiker, sondern ein Mann der Tat. Das beweist er in seiner Funktion als Veranstaltungsmanager der Stadt Bad Hall seit 1990 auf eindrucksvollste Art und Weise. Die Erfahrungen, die er dabei gesammelt hat, sind das eine Standbein seines nunmehr über 20-jährigen erfolgreichen Wirkens in der und für die Kultur, seine unbändige Lust an der Sache das andere. Die Eigenproduktionen, für die bei den Operetten Prof. Wilhelm Schupp und beim Musical Prof. Thomas Kerbl verantwortlich sind, folgen auf der künstlerischen Ebene einem mittlerweile erprobten, klaren Konzept. Modern, ohne modernistisch zu sein, ohne die Tradition der jeweiligen Werke zu zerstören und, selbstredend, von größtmöglicher künstlerischer Qualität. Das eigene Orchester, so Holnsteiner, dessen Mitglieder jährlich einzeln engagiert werden, besteht zum größten Teil aus Musikern, die „Jahr für Jahr wiederkommen. Dadurch werden neue Mitglieder mehr oder weniger problemlos integriert, und der harmonische Klang bleibt erhalten.“ Wo­rüber sich der Manager naturgemäß freut: „Praktisch alle Künstler, die einmal bei uns waren, kommen gern wieder.“

Die lustige Witwe

15., 22., 23., 29. und 30. Juni 2012, 19.30 Uhr

17. und 24. Juni 2012, 17 Uhr

7., 13., 14., 21., 27. und 28. Juli 2012, 19.30 Uhr

3. und 4. August 2012, 19.30 Uhr

Annie – Musical

13., 19. und 20. Oktober 2012, 19.30 Uhr

9., 10., 17. und 30. November 2012, 19.30 Uhr

1. Dezember 2012, 19.30 Uhr

Informationen und Karten

Hauptplatz 5, A-4540 Bad Hall

Tel. +43 (0) 72 58/77 55-0

kultur@bad-hall.ooe.gv.at

http://www.badhall.com