SIMsKultur Online

ansicht117(© Martin Kaufhold)Circle of Chalk ACT (© Chongqing Sichuan Opera Theatre)1MaiFestSpiele12-A4-HRRian 6by Ros Kavanagh 1011RN06The Child Dreams(© Yossi Zwecker)(138)

Oper, Tanz, Schauspiel und Show aus aller Welt

Über 30 hochkarätige Ballett-, Opern- und Schauspielinszenierungen, Konzerte und Shows aus aller Welt sind 2012 bei den 116. Internationalen Maifestspielen der Landeshauptstadt Wiesbaden am Hessischen Staatstheater Wiesbaden zu Gast. Dabei beweisen die Festivalmacher unter der künstlerischen Leitung des Intendanten Dr. Manfred Beilharz immer wieder ein sicheres Gespür für aktuelle Entwicklungen in der internationalen Theaterlandschaft.

OPER: zwischen zeitgenössischem ­Musiktheater, farbenprächtiger Sichuan-Oper und Open-Air

Eröffnet werden die diesjährigen Maifestspiele am 28. April mit Wagners Lohengrin in der Regie von Kirsten Harms mit Endrik Wottrich in der Titelpartie. Die musikalische Leitung hat Generalmusikdirektor Marc Piollet. Die Israeli Opera Tel Aviv ist mit der Uraufführung der zeitgenössischen Oper The Child Dreams (Kinderträume) von Gil Shohat nach dem berühmten Stück von Hanoch Levin zu Gast sowie mit Giacomo Puccinis Tosca, mit den internationalen Gesangsstars Michèle Crider, Kamen Chanev und Ko Seng Hyoun. Erstmals in Europa steht im Rahmen des deutsch-chinesischen Kulturjahrs Der Kreidekreis nach Bertolt Brecht als Sichuan-Oper aus Chongqing am 22. und 23. Mai auf dem Festspielprogramm. Aus dem australischen Outback kommt ein besonderes Opernerlebnis nach Wiesbaden: Die Co-Opera on the move schafft mit ­Mozarts Die Hochzeit des Figaro am 19. Mai in der Konzertmuschel im Kurpark ein ungewöhnliches Open-Air-Erlebnis. Die Operngala am 27. Mai verspricht ein wahres Fest der Stimmen. Mit Lise Lindstrom, Hui He und Marcello Giordani in den Hauptrollen von Puccinis letzter Oper, Turandot, reisen Ausnahmetalente der internationalen Opernszene nach Wiesbaden.

TANZTHEATER: FAUST-Preisträger tanzen und führen Regie

Mit den Tänzern der Grands Ballets Canadiens zeigt FAUST-Preisträger Christian Spuck seine Choreografie Leonce und Lena nach Georg Büchner und eröffnet damit den Reigen internationaler Gastspiele zum Büchner-Jahr 2012. In einer exklusiven Sondervorstellung ist die gefeierte Ballettproduktion des Staatstheaters Wiesbaden Blaubarts Geheimnis von Stephan Thoss zu sehen. Für die Verkörperung des Blaubart erhielt das Ensemblemitglied des Staatstheaters Wiesbaden Giuseppe Spota 2011 den begehrten FAUST-Preis in der Kategorie „Bester Darsteller Tanz“. Zum 20-Jahre-­Jubiläum der Partnerregionen Hessen und Emilia Romagna ist Italiens bedeutendste Ballettkompanie mit internationaler Strahlkraft zu Gast: Aterballetto. Nach Musik von Händel und Strawinsky zeigt Aterballetto mit Come un respiro (Wie ein Hauch) und Les Noces (Hochzeit) zwei von 3sat/ZDF ausgezeichnete Werke ihres Hauschoreografen von Weltruf Mauro Bigonzetti.

SCHAUSPIEL: über den Prinzen von Dänemark, über Identitäten und Über Leben

Das Schauspielprogramm bietet wiederum herausragende Produktionen der führenden deutschsprachigen Schauspielhäuser. Das Thalia Theater Hamburg gastiert mit Luk Percevals Sicht auf das wohl berühmteste Shakespeare-Drama: Hamlet in einer komprimierten und aktualisierten Neuübersetzung von Feridun Zaimoglu und Günter Senkel. Eine faszinierende Fami­liensaga präsentiert das Deutsche Theater Berlin am 12. und 13. Mai mit Judith Herzbergs Über Leben in der Regie von Stephan Kimmig. Die Intendantin des Schauspielhauses Zürich, Barbara Frey, zeigt am 19. und 20. Mai ihre aufregende Inszenierung von Tschechows Platonow.

RAHMENPROGRAMM und JUNGE WOCHE

Abgerundet wird das Programm mit Solo-, Konzert- und Kabarettabenden sowie Lesungen bekannter Künstler und Ensembles. Fester Bestandteil des Maifestspiele-Programms ist ferner die Junge Woche. Gleich zu Beginn der Festspiele vom 30. April bis 6. Mai gibt es nicht nur für die jüngeren Zuschauer ein spezielles Programm, das die Gelegenheit bietet, Theater und Tanz aus ganz Europa zu erleben.

Informationen

Internationale Maifestspiele 2012

28. April bis 31. Mai 2012

Hessisches Staatstheater Wiesbaden

Christian-Zais-Straße 3, D-65189 Wiesbaden

Tel. +49 (0) 611/13 23 25

vorverkauf@staatstheater-wiesbaden.de

www.maifestspiele.de

www.staatstheater-wiesbaden.de