SIMsKultur Online

Ernesto Neto © Ernesto Neto, 2014

Ernesto Neto

Für die Ausstellung im Arp Museum zaubert Neto mit textilen Skulpturen aus ­einem scheinbar schwerelosen Material amorphe Strukturen in den lichtdurchfluteten Neubau des Stararchitekten Richard Meier.
Hans-Arp-Allee 1, D-53424 Remagen

Durch die spielerische Inter­aktion mit den begehbaren und nach Gewürzen duftenden Installationen des international bekannten brasilianischen Bild­hauers Ernesto Neto werden die Besucher Teil eines sinnlichen Experiments. Neben dem visuellen Reiz der bunten, raumgreifenden Körper werden auch der Tastsinn und der Geruchssinn angesprochen. Die Erkundung der vielschichtig verwandelten Ausstellungsfläche gleicht einer Körperreise, die den Besucher einlädt, sich an einen idealen und geschützten Ort zu begeben.
Mit seiner organischen Formen­sprache begibt sich Ernesto Neto auf die Spur des Hauspatrons Hans Arp, dessen Ausstellung nur eine Etage höher gezeigt wird, und greift dessen Konstruktionsprinzipien avantgardistischer Skulpturen in einer exklusiv für das Arp Museum produzierten Videoarbeit auf.
Das Material ist für die Werke Netos von übergeordneter Bedeutung; so stehen die verwendeten dehnbaren Kunstfasern als künstliche Stoffe in einem spannenden Kontrast zu der natürlichen Atmosphäre der organischen Gebilde. Skulptur wird durch Neto zu einem neuartigen Erfahrungsraum mit scheinbar lebendigen Organismen, der dabei die klassischen Fragen der Bildhauerei nach Raum, Masse und Licht einbezieht. „Ich bin Skulptur und denke als Skulptur“, lässt er die Besucher wissen.
28. September 2014 bis Anfang 2015

Informationen

Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Hans-Arp-Allee 1, D-53424 Remagen

Tel. +49 (0) 22 28/94 2 50-16

http://www.arpmuseum.org


Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.