SIMsKultur Online

Ferhan und Ferzan Önder © Thomas RabschHanna SchygullaFelix Mitterer © Thomas BöhmKatia und Marielle Labèque © Umberto Nicoletti

Hochkarätiger Kultursommer am Traunsee

Am 13. Juli 2014 eröffnen die Salz­kammergut Festwochen Gmunden ihre 28. Spielsaison. Der Philosoph Konrad Paul Liessmann wird die Eröffnungs- rede halten. Das Sommerfestival wird bis 24. August täglich kulturelle Höhepunkte an den schönsten Plätzen des Salzkammerguts bieten.
Theatergasse 7, A-4810 Gmunden

Klassisch: „Geschwister und ­Seelenverwandte“
Die Konzertreihe Geschwister und Seelenverwandte präsentiert prominente Klassik­interpreten paarweise. Den Auftakt bilden am 8. Juli der junge Starcellist Gautier ­Capuçon und die international ge­feierte Pianistin Yuja Wang (eine Kooperation mit Rotary). Die Konzertabende mit den Schwestern Marielle und Katia Labèque am 18. Juli und Ferhan und Ferzan Önder am 16. August versprechen Glamour und erstklassiges, furioses Musizieren. Dennis Russell Davies und Maki Namekawa werden diese Reihe ergänzen.

Literarische Höhepunkte
Eine Lesereihe ist der 100-jährigen Wiederkehr des Beginns des Ersten Weltkriegs gewidmet. Miguel Herz-Kestranek wird aus dem Theaterstück 3. November 1918 von Franz Theodor Csokor lesen. Außerdem werden unter vielen anderen die bekannten Schauspieler Cornelius Obonya und Maria Hofstätter mit Lesungen aus zeitbezogenen Texten an diesem Schwerpunkt mitwirken. Weitere prominente Literaturveranstaltungen dieses Sommers: Die berühmte Schauspielerin Iris Berben wird am 2. August mit ausgewählten Texten zu hören sein. Filmdiva Hanna Schygulla wird am 22. August aus ihrer Autobiografie Wach auf und träume lesen.

Literaturschwerpunkt „Ein Fest für Felix Mitterer“
Der Literaturschwerpunkt der Salzkammergut Festwochen Gmunden 2014 wird dem Tiroler Erfolgsautor Felix Mitterer gewidmet sein. Der Schriftsteller wird täglich aus seinem Werk lesen, unter anderem aus seinen Texten Kreuzweg Hochberg. Korrespondierend dazu wird der Bildzyklus Kreuzweg Hochberg von Herbert Meusburger gezeigt werden. Eine Besonderheit: Felix Mitterer wird ein letztes Mal im Bericht an eine Akademie von Franz Kafka den Affen Rotpeter darstellen. Siggi und Juliane Haider begleiten mit improvisierter Zwiesprache von Saxofon und Akkordeon.

Jazz und mehr!
Ein Höhepunkt für Jazzfreunde wird das Konzert der beiden genialen Instrumentalisten Thomas Gansch und Georg Breinschmid am 3. August sein. Weitere Jazzgrößen dieses Festivals sind die Jazzpiano- und Loungepunk-Künstlerin Stephanie Nilles aus New Orleans am 14. Juli, Werner Puntigam am 7. August sowie Heavy Tuba Experience am 12. August. Dialektsängerin Birgit Denk wird am 1. August in Gmunden gastieren, Jodlerin Christina Zurbrügg wird am 8. August durch ihre Stimme, ihren Wortwitz und ihr meisterhaftes Jodeln beflügeln.

Tickets und Informationen

Tel. +43 (0) 76 12/70 6 30

office@festwochen-gmunden.at

http://www.festwochen-gmunden.at


Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.