SIMsKultur Online

Aufsatzsekretär, Mainz, 1764Männliche Figur, 18. Jahrhundert Max Weiler, Sommerglut, 1988

Höhepunkte für Kunstsammler

WIKAM: drei Kunst- & Antiquitätenmessen – Künstlerhaus Wien, Palais Ferstel & Palais Niederösterreich Wien, Schloss Laxenburg.

Hohe Qualität und ein vielseitiges Messeprogramm lassen die WIKAM zu einem Höhepunkt des österreichischen Kunst­geschehens werden. Ob im Künstlerhaus, im Schloss Laxenburg oder in den beiden Palais Ferstel und Niederösterreich – die Messen des Verbands österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler sind sowohl für Museen als auch Privatsammlungen sehr interessant. Engagierte Kunsthändler aus dem In- und Ausland präsentieren Sammelgebiete aus fast allen Epochen – herausragende Kunstwerke, die nicht nur bewundert, sondern auch erworben werden können.
Zu diesen zählen museale Kunstkammerobjekte aus Gold, Silber und Elfenbein wie die hier abgebildete männliche Figur in der Art Simon Trogers aus dem 18. Jahrhundert. Asiatika werden ebenso überzeugen wie historische Bücher aus der Habsburgerzeit. Ein Highlight beim Mobiliar ist ein Aufsatzsekretär, gefertigt 1764 in Mainz. Silbergegenstände von J. C. Klinkosch, dem der kaiserliche Hof den Titel „k. u. k. Hof- und Kammer­lieferant“ verlieh, begeistern durch ihre kunstvolle Verarbeitung. Auf Liebhaber antiker Zeitmesser wartet nicht nur eine Bronzeuhr des Londoner Meisters W. Steptoe, sondern auch eine bezaubernde Bilderuhr des Wiener Meisters C. L. Hoffmeister. Die WIKAM-Bezeichnung „Carpets, Rugs & Textiles“ steht bereits seit vielen Jahren als Synonym für hochwertige Textilkunst – das Sortiment zeichnet sich durch Rarität und herausragende Qualität aus und umfasst museale antike Teppiche und zeitgenössische Exponate.
Ein besonderer Schwerpunkt auf der WIKAM sind Gemälde. So reicht das Gemäldeangebot von einem Tafelbild Heilige Maria mit Jesuskind und heiliger Johannes, entstanden um 1490 in der Werkstatt des Biagio d’Antonio da Firenze, bis hin zu ­einem Werk des österreichischen Künstlers Max Weiler. Der Trend zur bildenden Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts ist ungebrochen. Zu den international renommierten Künstlern zählen unter anderen Edward Cucuel, Marie Egner, Albin Egger-Lienz, Carl Moll, Egon Schiele, Franz Sedlacek, Alfons Walde und Franz von Zülow. Vertreter der modernen und zeitgenössischen Kunst sind Arik Brauer, Ernst Fuchs, Gottfried Helnwein, Rudolf Hausner, Anton Lehmden, Hermann Nitsch, Markus Prachensky, Arnulf Rainer, Otto Mühl, Soshana und Hans Staudacher.
Die WIKAM – der Treffpunkt für Sammler, Museumskuratoren und Kunstlieb­haber aus dem In- und Ausland!

WIKAM:  
Künstlerhaus: 8. bis 16. März 2014
Schloss Laxenburg: 26. April bis 4. Mai 2014
Palais Ferstel und Palais Niederösterreich: 7. bis 16. November 2014
 
Informationen
Verband österreichischer Antiquitäten- und ­Kunsthändler
Tel. +43 (0) 664/863 11 30
http://www.wikam.at

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.