SIMsKultur Online

Landesmuseum Burgenland: Land im KriegLandesgalerie Burgenland: Puppe DenkHaydn-Haus Eisenstadt: „Gott erhalte“ © LMBHaydn-Haus EisenstadtLiszt-Haus Raiding: Blauer Salon Raiding © Jeffrey T. Skrob

Kriegerisch und kaiserlich, klösterlich und paradiesisch

Die Höhen und Tiefen des menschlichen Daseins lotet das heurige Ausstellungsprogramm in den Museen und Galerien des Burgenlands aus. Die Schrecken des Ersten Weltkriegs, die künstlerische Interpretation des Paradieses durch KGB Polychrom oder die Erhabenheit von Haydns Kaiserlied „Gott erhalte“ – die Themen sprechen existenzielle Fragen an.

Landesmuseum Burgenland
Mit einer großen Sammelaktion in der Bevölkerung starteten die Vorbereitungen zur großen Ausstellung Land im Krieg. Zwischen Schützengraben und Heimatfront. 1914–1918. Die Exponate von mehr als 100 Leihgebern werden in einer von einer Architektin spannend gestalteten multimedialen Ausstellung präsentiert. Die Schau entführt in die Lebenswelt der Groß- und Urgroßeltern und erzählt vom Leid an der Front und dem Überleben zu Hause, in einem Land, das damals noch zu Ungarn gehörte.
Im Offenen Raum zeigt der private Sammler Dr. Felix Tobler ausgewählte Blätter seiner beeindruckend umfangreichen Sammlung grafischer Arbeiten: Porträts von Persönlichkeiten aus Adel und Klerus, Militär und Politik, Wissenschaft und Wirtschaft lassen einen „gestochen scharfen“ Blick auf vier Jahrhunderte Geschichte werfen.

Landesgalerie Burgenland
Zum 100. Geburtstag der Malerin und Ordensschwester Elfriede Ettl widmete ihr die Landesgalerie eine Ausstellung. Bruder Pinsel, Schwester Farbe zeigte die berühmten Aquarelle der Schülerin Oskar Kokoschkas, aber auch unbekanntere Werke wie kritische fotorealistische Arbeiten oder spiri­tuelle Werke wie den Sonnengesang, der Franz von Assisis poetisches Werk reflektiert.
Ad fontes, zu den Quellen, führt die zweite Ausstellung. Martin Rasp, Gotthard Muhr und Puppe Denk verfolgen ein gemein­sames Ziel – zu den Anfängen, den Ursprüngen vorzudringen – und verwenden dabei weggeworfenes Material, Treibgut, Schrott und Fundstücke, um daraus ­Neues zu schaffen.
Die neu formierte KGB Polychrom Künstlergruppe Burgenland widmet sich dem Thema „Willkommen im Paradies“. Man darf gespannt sein, wie verschiedene Künstler sich diesem Sehnsuchtsthema widmen, das zwischen Schöpfung und Urlaubsparadiesen aus dem Reisekatalog viel Interpretationsspielraum lässt.
Die Reihe art[dialog] setzt heuer in dialogischer Form den burgenländischen Fantasten Franz Hametner dem oberfränkischen Surrealisten Caspar Walter Rauh gegenüber, womit die bewährte Kulturpartnerschaft mit Bayreuth ein weiteres Mal mit Leben erfüllt wird.

Landesgalerie Burgenland | Projektraum
Im Projektraum spiegelt sich der Jahresschwerpunkt des Landes Burgenland, die Baukultur, gleich in zwei Ausstellungen wider: Im Juni und Juli stehen der Architekturpreis und dessen Siegerprojekte der letzten 12 Jahre im Mittelpunkt der Ausstellung Baukultur, die, im Oktober und November widmet sich die Burgenländische Landesfotoschau demselben Thema. Auch der Förderpreis für bildende Kunst 2013 zum verwandten Thema „Land­scapes“ wird dort präsentiert.
Fallende Mauern und offene Räume zeigt die Werke zahlreicher Künstler, die bereits 2013 beim eu-art-network-Symposium in der Cselley Mühle entstanden sind. Thema: die osteuropäische Wende und ihre Folgen.
Ihre „Trotzphase“ stellt die Oberpullendorfer Karikaturistin Doris Schamp alias „la Razzia“ aus. Für ihre humoristischen Arbeiten wurde sie bereits beim Interna­tionalen Cartoonwettbewerb auf dem Siegerpodest geehrt.

Haydn-Haus Eisenstadt
Mit einer kleinen, aber gewichtigen Komposition hat Joseph Haydn Geschichte, nicht nur Musikgeschichte, geschrieben: mit seinem Kaiserlied „Gott erhalte“, das Kaiser Franz II. galt und zur Hymne der Habsburgermonarchie wurde. In einer ­eigens diesem Werk gewidmeten Sonderausstellung in Haydns privatem Wohnhaus wird die Originalhandschrift dieses Werks präsentiert und zugleich das vielfältige Schicksal der Hymne dargestellt.

Liszt-Haus Raiding
Die neue Ausstellung Franz Liszt – Wunderkind • Weltstar • Abbé bezieht in ihrer Betrachtung des Virtuosen und Komponisten Franz Liszt sowohl dessen Geburtshaus als auch den modernen Konzertsaal ein. Dadurch wird nicht nur eine Brücke zwischen diesen beiden Gebäuden, sondern ebenso zwischen privater und öffentlicher Sphäre geschlagen. Im Zentrum des neuen Ausstellungsbereichs im Konzerthaus steht der Blaue Salon, jenes Zimmer im Wiener Schottenhof, das für Liszt von Verwandten für dessen Aufenthalte in Wien eingerichtet worden war und das bis heute eine Schatzkammer an Gedenk- und Kultobjekten darstellt.
Pauli Plappagei & das Kinder-­kulturprogramm
Ob Haydn & Liszt oder die Römer, Fossilien oder der Erste Weltkrieg, zeitgenössische Kunst oder barocke Pflanzengeheimnisse: Unsere Kulturvermittler wissen, wie man Themen für jedes Alter spannend aufbereiten kann. Auch heuer werden, passend zu den Sonderausstellungen, völlig neue Führungen konzipiert. Das Angebot für Schulklassen aller Stufen wird von einem lustigen Sommerferienprogramm für Kinder und vielen Kinderveranstaltungen von Ostern bis Halloween ergänzt.

Museumskarte Eisenstadt mit ­Bundesländerbonus
Neu aufgelegt wird auch die Museumskarte Eisenstadt, mit der man die größten Museen (Landesmuseum Burgenland, Landesgalerie Burgenland, Projektraum, Haydn-Haus Eisenstadt, Liszt-Haus Raiding, Diözesanmuseum Eisenstadt) das ganze Jahr über zum Preis von 20 Euro besuchen kann. Mit dabei sind viele Vergünstigungen wie Gratiseintritt für ein Kind, Ermäßigung im Museumsshop und Einladungen zu Vernissagen.
Zusätzlich gewährt die Karte auch Gratis­eintritt in alle Landesmuseen Österreichs sowie Südtirols und Liechtensteins.

Sonderausstellungen 2014

Landesmuseum Burgenland
Gestochen scharf
Porträts aus der grafischen Sammlung Tobler
28. Februar bis 11. November 2014

Land im Krieg
Zwischen Schützengraben und Heimatfront. 1914–1918
4. April bis 11. November 2014

Landesgalerie Burgenland
Bruder Pinsel, Schwester Farbe
Elfriede Ettl zum 100. Geburtstag
bis 9. März 2014

Ad fontes
Objekte, Collagen, Assemblagen
21. März bis 15. Juni 2014

Willkommen im Paradies
KGB Polychrom Künstlergruppe Burgenland
4. Juli bis 21. September 2014

art[dialog]
Franz Hametner | Caspar Walter Rauh
3. Oktober bis 21. Dezember 2014

Landesgalerie Burgenland | Projektraum
Landscapes
Förderpreis für bildende Kunst 2013
bis 30. März 2014

Fallende Mauern und offene Räume
eu-art-network-Symposium 2013
11. April bis 1. Juni 2014

Baukultur, die Architekturpreis des Landes Burgenland
13. Juni bis 6. Juli 2014

Trotzphase
Doris Schamp | Karikaturen
18. Juli bis 28. September 2014

Baukultur im Fokus
Burgenländische Landesfotoschau 2014
10. Oktober bis 16. November 2014

Haydn-Haus Eisenstadt
Eine Hymne macht Geschichte. Joseph Haydns „Gott erhalte“
28. März bis 11. November 2014

Liszt-Haus Raiding
Franz Liszt – Wunderkind • Weltstar • Abbé
28. März bis 11. November 2014

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.