In der Vorweihnachtszeit vermittelt die oberbayerische Wallfahrtsstadt Göttingen eine einzigartig  ­heimelige Atmosphäre, die inIn der Vorweihnachtszeit vermittelt die oberbayerische Wallfahrtsstadt Göttingen eine einzigartig  ­heimelige Atmosphäre, die inDie Krippe von Altöttingen

Advent & Weihnachten 2010 in Altötting: Das schönste Fest des Jahres

In der Vorweihnachtszeit vermittelt die oberbayerische Wallfahrtsstadt eine einzigartig ­heimelige Atmosphäre, die in besonderer Weise auf das „schönste Fest des Jahres“ einstimmt. Der weitläufige, von prächtigen Barockgebäuden gesäumte Platz – in seiner Mitte die kleine Gnadenkapelle – beherbergt einen der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands.

Der Altöttinger Christkindlmarkt, der dieses Jahr sein 40-Jahre-Jubiläum feiert, bietet vom 26. November bis 19. Dezember 2010 ein originelles Sortiment handwerklicher und kunsthandwerklicher Produkte und nicht zuletzt eine gute Auswahl regionaler kulinarischer Spezialitäten. So präsentieren auch heuer wieder an 80 Verkaufsständen Schnitzer, Krippenbauer, Wachszieher, Glasbläser und Marktleute ihr qualitativ hochwertiges Angebot. Auf der Marktbühne gibt es täglich um 17 und 19 Uhr adventliche Musik mit Bläser­ensembles und Chören, Samstag/Sonntag um 14, 17 und 19 Uhr. Der heilige Nikolaus ist jeden Tag um 17 Uhr anwesend. Eine besondere Attraktion ist nicht zuletzt der übergroße Adventskalender, womit täglich wertvolle Preise verlost werden.
Seit über 400 Jahren pflegt Altötting seine Krippentradition. Liebevoll gestaltete Jahreskrippen befinden sich in der Basilika Sankt Anna, in der Stiftspfarrkirche und in Sankt Michael, eine lebensgroße Bretterkrippe auf dem Basilikavorplatz, die über 130 teils elektrisch bewegliche Figuren umfassende Mechanische Krippe unweit des bedeutenden Monumentalrundgemäldes Jerusalem-Panorama und die Stadtkrippe mit geschnitzten Figuren in heimatlicher Tracht im historischen Rathaus. Einen Besuch lohnt in jedem Fall auch die Neue Schatzkammer mit Wallfahrtsmuseum.
Herausragendes Musikereignis ist stets das traditionsreiche Altöttinger Adventssingen im alpenländischen Stil. Bekannte Vokal- und Instrumentalgruppen aus Alt­ötting, Salzburg und dem bayerischen Oberland musizieren am Samstag, 27. November, Mittwoch, 1., Samstag, 4., Mittwoch, 8., Samstag, 11., und Mittwoch, 15. Dezember 2010, jeweils um 19 Uhr in der weihnachtlich geschmückten Sankt-Anna-Basilika. Ein besonderer Höhepunkt ist das große Weihnachtskonzert mit Friedrich von Thun und den Salzburger Domsingknaben am Sonntag, 19. Dezember, um 16 Uhr in der Wallfahrtsbasilika. Auch im Haus Papst Benedikt XVI. werden im Advent zahlreiche Konzerte angeboten.
Weitere Glanzlichter im Altöttinger Advent sind das Adventskonzert der Max-Keller-Schule am Sonntag, 28. November, in Sankt Josef in Altötting-Süd, die Kirchenkonzerte mit Oswald Sattler am Montag, dem 29., und Dienstag, dem 30. November, in der Stiftspfarrkirche sowie das festliche Adventskonzert der Altöttinger Kapellsingknaben und Mädchenkantorei am Sonntag, dem 12. Dezember, und das Altbayerische Adventssingen des Volkstrachtenvereins Altötting am Samstag, 18. Dezember, in der Basilika Sankt Anna.
Detaillierte Informationen dazu enthält die Broschüre Advent & Weihnachten in Altötting. Diese ist kostenlos über das Wallfahrts- und Verkehrsbüro zu beziehen oder auch im Internet zu finden unter www.altoetting.de.

Informationen
Wallfahrts- und Verkehrsbüro
Kapellplatz 2a, D-84503 Altötting
Tel. (+49-86 71) 50 62-38 und -19
Kartentelefon Adventssingen und Großes ­Weihnachtskonzert: (+49-86 71) 50 62-73
touristinfo@altoetting.de
www.altoetting.de

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.