SIMsKultur Online

Der verführerische Duft leckerer Süßigkeiten, die sanften Klänge von Bläsergruppen und die vielen Buden mit ihrer bunten AuslageDas Kreuztor, 1385 erbaut, ist das Wahrzeichen der Stadt Ingolstadt. Zauberkünstler von internationalem Rang begeistern Groß und KleinVom 25. November bis 23. Dezember 2010 erwartet die Gäste ­eine anheimelnde Atmosphäre auf dem Theaterplatz, vor der historische

Kulturelle Highlights in der kalten Jahreszeit

Ingolstadt ist eine Stadt, in der zu jeder Jahreszeit einiges los ist. Besonders im Spätherbst und zum Jahreswechsel wartet die Stadt an der Donau mit zahlreichen außergewöhnlichen Kultur-Highlights und Veranstaltungen auf.

Ingolstädter Christkindlmarkt
Der ehemalige Jahrmarkt an Nicolai ist ­einer der ältesten Weihnachtsmärkte in ganz Deutschland. Vom 25. November bis 23. Dezember 2010 erwartet die Gäste ­eine anheimelnde Atmosphäre auf dem Theaterplatz, vor der historischen Kulisse des Alten und des Neuen Schlosses. Der verführerische Duft leckerer Süßigkeiten, die sanften Klänge von Bläsergruppen und die vielen Buden mit ihrer bunten Auslage an Geschenken und Weihnachtsschmuck machen einen Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ein ganz besonderes Highlight ist der Ingolstädter Krippenweg: eine Ausstellung von Weihnachtskrippen unterschiedlicher Zeitepochen und Stilrichtungen in Kirchen, Geschäften und Mu­seen Ingolstadts.
25. November bis 23. Dezember 2010

Veranstaltungsreihen
Ingolstadt ist bekannt für seine außergewöhnlichen Veranstaltungsreihen. Besonders hervorzuheben sind zum Ausklang des Jahres die Ingolstädter Jazztage. Sie finden bis 7. November 2010 an verschiedenen Orten in der gesamten Stadt statt und bieten Jazzgenuss vom Allerfeinsten. Blues, Soul und New-Or­leans-Jazz klingen wieder durch die Straßen der Donaustadt, und Stars wie Jamie Cullum, Paco de Lucia oder die New York Voices werden in Ingolstadt zu Hause sein.
Außergewöhnlich, aber nicht weniger beeindruckend sind die Ingolstädter Zaubertage (18. bis 24. November 2010). Zauberkünstler von internationalem Rang begeistern Groß und Klein: Erstmals kommt in diesem Jahr ein Zauberkünstler aus Frankreich nach Ingolstadt: Jean-Phi­lippe Loupi wurde sowohl für seine Kartenzauberkunst wie in der Sparte Comedy ausgezeichnet. Für komische Zauberei ist auch Martin Sierp bekannt. Als Teil der Gruppe Die Zauderer war er bereits zweimal zu Gast und wird nun sein Soloprogramm Zum Anbeißen im Altstadttheater vorstellen.
Wer gern lacht, der kommt vom 30. Januar bis 4. Mai 2011 bei den Ingolstädter Kabaretttagen voll auf seine Kosten. Wieder gibt es altbekannte Künstler mit neuen Programmen, Ingolstadtpremieren, Vorpremieren oder Wiederholungen von Publikumsrennern zu bestaunen. Verschiedene Programme werden Ingolstadt mit einer geballten Ladung Kabarett und Comedy wieder für zwei Monate humorvoll unterhalten.
Ausstellungen. Wer gern individuell auf eine Entdeckungsreise durch thematische Ausstellungen streift, wird ebenfalls in Ingolstadt fündig. Die Museumslandschaft bietet regelmäßig spannende wie informative permanente und wechselnde Ausstellungen für jede Interessengruppe. Highlights in den kommenden Monaten sind etwa die Ausstellung Diagonale im Lechner-Museum, Die Welt der Farben im Audi museum mobile oder Hermann Bartels – Retrospektive im Museum für konkrete Kunst.

Informationen
Tourist-Information Ingolstadt
Rathausplatz 2, D-85049 Ingolstadt
Tel. (+49-841) 305 30 30
info@ingolstadt-tourismus.de
www.ingolstadt-tourismus.de

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.