Lassen Sie sich auch dieses Jahr vom Charme der Regensburger Weihnachtsmärkte verzaubern.Berthold Furtmeyr, Bayerische StaatsbibliothekBis 13. Februar 2010 können Sie kostbare Miniaturen von nie gesehener Farbigkeit bewundern, frei erfundene Rankenwelten mit DarsBerthold Furtmeyr, Bayerische Staatsbibliothek

Zauber der Vorweihnachtszeit

Lassen Sie sich auch dieses Jahr vom Charme der Regensburger Weihnachtsmärkte verzaubern. Der Christkindlmarkt auf dem Neupfarrplatz zählt zu den ältesten und schönsten im deutschsprachigen Raum und lädt auch dieses Jahr wieder zum Vorbeischauen und Verweilen ein.

ine Stadt aus zwei Jahrtausenden im Lichterglanz, der sich durch die Straßen und über die Plätze zieht, seinen flackernden Schein bis hinauf zu den Giebeln einstiger Patriziersitze und uralter Wohntürme schickt.
Die UNESCO-Welterbestadt ist erfüllt von festlicher Stimmung und bietet gleich vier Weihnachtsmärkte. In der historischen Altstadt und in Stadtamhof wird mit weihnachtlichen Waren, kulinarischen Genüssen, Spezialitäten und kulturellem Programm aufgewartet.

Christkindlmarkt
25. November bis 23. Dezember 2010

Romantischer Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis
25. November bis 23. Dezember 2010

Lucreziamarkt der Kunsthandwerker
26. November bis 23. Dezember 2010

Adventsmarkt im Spitalgarten (immer Mi–So)
25. November bis 19. Dezember 2010

Weihnachtskonzerte der Regensburger ­Domspatzen
2., 7., 8., 15., 16. und 18. Dezember 2010

Erlebnisführungen „Wir sagen euch an den ­lieben Advent“
1. bis 4. Advent jeweils Sa und So, 16 Uhr

täglich Stadtführungen

Christkindlschifffahrten (jeweils Fr–So)
27. November bis 12. Dezember 2010

Berthold Furtmeyr: Meisterwerke der ­Buchmalerei Aufbruch zur Renaissance in Regensburg
Wer vom glitzernden Angebot des Christkindlmarkts noch nicht genug hat, dem sei in der Vorweihnachtszeit ein besonderes Highlight empfohlen: Nicht weit entfernt, im Historischen Museum auf dem Dachauplatz, eröffnet am 29. November die einzig­artige Kunstausstellung Berthold Furtmeyr: Meisterwerke der Buchmalerei. Aufbruch zur Renaissance in Regensburg die Tore.

Bis 13. Februar 2010 können Sie kostbare Miniaturen von nie gesehener Farbigkeit bewundern, frei erfundene Rankenwelten mit Darstellungen von Pflanzen, Früchten und Tieren. Berthold Furtmeyrs Werke, entstanden im Übergang vom Spätmittel­alter zur Hochrenaissance, zählten schon damals zu den herausragenden Luxus­gütern. Nur wenige Quellen berichten über sein Leben, jedoch ist unbestreitbar: Er war einer der gefragtesten Künstler seiner Zeit und konnte seine Regensburger Werkstatt in der schwierigen zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts über­regional behaupten. Seine Auftraggeber kamen aus den höchsten Kreisen: Für die Salzburger Erzbischöfe erstellte er das berühm-te fünfbändige Missale und schuf eine der umfangreichsten Buchmalereiproduktionen nach Erfindung des Buchdrucks.
Höhepunkt der Ausstellung bildet das Heidelberger Schicksalsbuch mit Wahr­sage­texten und unzähligen Abbildungen und Erklärungen zu Sternzeichen und Tierkreiszeichen. Noch ein weiterer bedeutender Künstler dieser Zeitepoche wird gewürdigt: Albrecht Altdorfer, wohl ein Schüler Berthold Furtmeyrs. Erstmals werden alle Fundstücke der Fragmente aus der ehemaligen Badstube gezeigt.
29. November 2010 bis 13. Februar 2011
www.regensburg.de/furtmeyr

Angebot
Regensburg – Himmlisches Gold

Exklusives Arrangement zur Weihnachtszeit:
• Übernachtung mit Frühstück in einem ­Altstadthotel
• Bratwürstelessen in der Historischen ­Wurstkuchl
• Geführter Stadtrundgang „Regensburg – eine historische Stadt erleben“
• Eintritt zur Ausstellung Berthold Furtmeyr – Meisterwerke der Buchmalerei

Reisetermin:
29. November 2010 bis 12. Februar 2011

Preis pro Person im Doppelzimmer 89 Euro
Einzelzimmerzuschlag 30 Euro

Informationen & Buchung
Tourist Information
Altes Rathaus, D-93047 Regensburg
Tel. (+49-941) 507-4410, Fax-Dw. 4419
tourismus@regensburg.de
www.regensburg.de

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.