SIMsKultur Online

65. Jahresausstellung des St. Pöltner Künstlerbundes

19. Okt. bis 18. Nov. 2011
Eine eindrucksvolle Leistungsschau des St. Pöltner Kunstschaffens wird geboten!

Der Künstlerbund bietet in seiner 65. Jahresausstellung wieder eine eindrucksvolle Leistungsschau des St. Pöltner Kunstschaffens ("bzw. aller Mitglieder, die sich in unserem Künstlerbund zusammen gefunden haben - woher sie auch letztendlich kommen mögen!")
Wie immer spannt sich bei den Ausstellungen des Künstlerbundes ein Bogen über die Generationen - schön, dass bei den Präsentationen dieses Vereines jung und alt zu einem wie immer höchst interessanten Zusammenspiel zusammen geführt werden!
Wie schon in den beiden Vorjahren kann wiederum das gesamte zweite Stockwerk des Stadtmuseums für die Jahresausstellung genutzt werden, so dass hier - im Gegensatz zu früheren Jahren - zusätzlicher Raum zur Verfügung steht - der vor allem auch für eine Reihe von Gästen des Vereins genutzt werden kann.

Der St. Pöltner Künstlerbund hat sich in den vergangenen Jahrzehnten aus einer kleiner Gruppe künstlerisch Schaffender, die sich nach dem Irrsinn des 2. Weltkriegs zusammen gefunden haben, zu der wichtigsten heimischen Institution im Bereich der zeitgenössischen Kunst entwickelt.

Eine Konstante im Kunstgeschehen der Stadt durch die Jahre - ja Jahrzehnte hindurch - bietet uns der Künstlerbund mit seinen Jahresausstellungen. Seit einigen Jahren sind auch wieder vermehrt jüngere Künstler bei den Jahresausstellungen vertreten - ein immens wichtiges Signal für die Zukunft der St. Pöltner Künstlergilde!
Wie immer frappiert die unglaubliche Bandbreite an unterschiedlichen künstlerischen Techniken und vor allem auch stilistischen Ausdrucksformen, die in der Jahresausstellung zu erleben sind!
Zeichnungen, Graphiken, verschiedene druckgraphische Techniken, Acryl-, Tempera- und Ölbilder, Fotografien, Papierinstallationen, Objektarbeiten, ... die Reihe ließe sich noch weiter führen!

Auch heuer werden im Rahmen der Jahresausstellung wieder Preise vergeben - im Zuge der Eröffnung wird der Adolf-Peschek-Jury-Preis im Gedenken an den Gründungsobmann des Vereines vergeben und im Laufe der Finissage der Ausstellung am 18. November 2011 wird der Publikumspreis vergeben. Jeder Besucher, der sich am Publikumspreis beteiligt, kann selbst zum Gewinner werden und eine von drei Graphiken gewinnen!

Finissage und Verleihung des Publikumspreises, 18. November 2011, 16.30 Uhr
Tel. 02742/333-2643

Freier Eintritt!

Details zur Spielstätte:
Prandtauerstraße 2, A-3100 St. Pölten

Veranstaltungsvorschau: 65. Jahresausstellung des St. Pöltner Künstlerbundes - Stadtmuseum St. Pölten

Keine aktuellen Termine vorhanden!