SIMsKultur Online

Foto: Inventions & Impressions


Inventions & Impressions

23. Juli 2011
Ein Jazz-Konzert mi Martin Reiter & Luma Launisch - "Juju" Judith Reiter & Julia Schreitl.

Mit u.a.:
Martin Reiter - piano solo
Judith Reiter - Bratsche
Julia Schreitl - Saxophon
...

Das Geschwisterpaar hat sich mittlerweile in der österreichischen Musiklandschaft schon einen sehr guten Namen machen können, vor allem im Bereich "improvisierte Musik" kennt man sie. Judith Reiter an der Bratsche, die eine klassische Konzertausbildung genossen hat, sich aber nie aufs Orchesterbeamtentum einlassen wollte und Martin Reiter am Klavier, ein Grenzgänger zwischen Klassik und Jazz präsentieren an einem Abend ihre neuen Programme. Wer weiss, vielleicht geben sie ja sogar zusammen ein Stück zum Besten...

JUDITH REITER – JUJU (mit Julia Schreitl am Saxophon):
Das Wort JuJu kommt aus dem Westafrikanischen, verweist auf übernatürliche Kräfte und hat meist etwas mit Glück zu tun. Ein gutes Omen für das experimentelle Projekt der beiden Musikerinnen: Nicht genug mit Bratsche und Saxophon, es wird auch gesungen, gepfiffen und zu verschiedenen Holzblasinstrumenten gegriffen.
JuJu spielt Eigenkompositionen und Impros, wobei sie weder vor schrägen Klängen noch vor schönen Melodien zurückschrecken. Eingeweihte behaupten, JuJu sei "Schmelzwärme fürs Gemüt und Kraftnahrung für die Seele".

MARTIN REITER – PIANO SOLO - Impressions & Inventions:
In außergewöhnlicher Weise überschreitet Martin Reiter die Grenzen zwischen Komposition und Improvisation. Seine Kompositionen (Impressions) sind im klassischen Sinn arrangiert, seine Improvisationen (Inventions) sind spontan und eigenwillig, verweisen auf die ehrliche Innerlichkeit des Künstlers.
Reiter nennt seine improvisierten motivischen Entwicklungen "Inventions". Im Experimentieren mit bitonaler und atonaler Musik verliert er zu keiner Zeit den emotionalen Bezug zu seinem musikalischen Werk. Der Begriff "instant composing" beschreibt diesen improvisatorischen Prozess vielleicht am besten.
"Impressions" sind eine Reihe von Stücken, die Martin Reiter während eines artist in residence Programms auf der Insel Elba in Italien im Juli 2010 komponiert hat. Mit einer enormen charakteristischen Vielfalt spiegeln "Impressions" die Eindrücke der Natur und Menschen wider, die den Künstler in dieser Zeit begleitet haben. Die Kompositionen folgen einer eher melodischen Klangsprache und beziehen sich bisweilen auf das Werk der großen Impressionisten Maurice Ravel und Claude Debussy.

Details zur Spielstätte:
Theatergasse 7, A-4810 Gmunden
Im Rahmen des Festivals:
Salzkammergut Festwochen Gmunden

Veranstaltungsvorschau: Inventions & Impressions - Stadttheater Gmunden

Keine aktuellen Termine vorhanden!