SIMsKultur Online

Foto: Irene Suchy


Lesung / Musik

28. Juli 2010
Vom Wohnen in Erzählungszimmern von Gert Jonke. Mit Irene Suchy - Rezitation und Karl Eichinger - Klavier.

Der große, weite Raum der Geschichten, Fiktionen und Ereignisse wird durchschritten mit kontrastierenden Musikstücken des ausgehenden 20. Jahrhunderts in Vernetzung mit Texten aus dem Werk Gert Jonkes, eines der "musikalischten" und wichtigsten Poeten der österreichischen Gegenwartsliteratur - verstorben am 4. Jänner dieses Jahres in Wien. Dabei führt der Weg von Friedrich Cerha über die zweite Bagatelle op. 126 von Beethoven, einem seiner allerletzten und weit in die Zukunft weisenden Kompositionen nach Otto M. Zykans "Chansons, die keine sind". Mit der virtuosen Konzertetüde "Waldesrauschen" vom "Big Player" Franz Liszt wird ein weiteres Erzählungszimmer geöffnet, mit Hannes Raffaseder und Wolfgang Seierl werden gleich zehn neue betreten und mit dem monumentalen, verrückt - "Entrückten Walzer" von C. Cech ist das letzte Erzählungszimmer erreicht.

Karl Eichinger
Geb. in Zwettl/NÖ, Studien an der Wiener Universität für Musik und darstellende Kunst und am Konservatorium Wien. Solist, Kammermusiker und Korrepetitor: Bregenzer Festspiele, Wiener Festwochen, Jeunesse Musicale, Carinthischen Sommer Ossiach. Europa, USA, Naher Osten, Asien, Israel, China, Südafrika. Rundfunk- und Fernsehmitschnitte, Pianist im Ensemble „Wiener Instrumentalsolisten”, 2008 Solo CD bei „Extraplatte“. Zusammenarbeit u.a.mit dem NTO, Peter Matic, Hans Gansch und Künstlern aus verschiedenen Sparten.
2009 Verleihung des Silbernen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich.

Details zur Spielstätte:
Theatergasse 7, A-4810 Gmunden
Im Rahmen des Festivals:
Salzkammergut Festwochen Gmunden

Veranstaltungsvorschau: Lesung / Musik - Stadttheater Gmunden

Keine aktuellen Termine vorhanden!